Juniorenfußball

Schalkes Trainer Landgraf vermisst gegen BVB die nötige Gier

Erste Saisonniederlage: Willi Landgraf, der Trainer der Schalker U-16-Fußballer, verlor mit seinem Team in der B-Junioren-Westfalenliga gegen den BVB mit 0:2.

Erste Saisonniederlage: Willi Landgraf, der Trainer der Schalker U-16-Fußballer, verlor mit seinem Team in der B-Junioren-Westfalenliga gegen den BVB mit 0:2.

Foto: Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen/Aachen.  Das U-16-Team des FC Schalke 04 kassiert ausgerechnet gegen den BVB die erste Saisonniederlage. Die königsblauen U-15-Fußballer siegen in Aachen.

Erwischt: Ausgerechnet im Revierderby gegen das U-16-Team von Borussia Dortmund haben die U-16-Fußballer des FC Schalke 04 in der B-Junioren-Westfalenliga ihre erste Saisonniederlage kassiert – 0:2. Erfolgreich war indes die U-15-Mannschaft der Königsblauen in der C-Junioren-Regionalliga, auch wenn Trainer Jakob Fimpel nach dem 4:1-Erfolg bei Alemannia Aachen von hundertprozentiger Zufriedenheit weit entfernt war.

B-Junioren-Westfalenliga

FC Schalke 04 U16 – Borussia Dortmund U16 0:2 (0:0)

„Wir haben ein sehr intensives und spannendes U-16-Spiel gesehen, aus dem wir leider keine Punkte mitnehmen konnten“, sagte Schalkes Trainer Willi Landgraf auf knappenschmiede.de. Weil auch Spitzenreiter SC Paderborn 07 (1:1 beim Schlusslicht TSV Marl-Hüls) und die TSG Sprockhövel (3:3 bei den Sportfreunden Siegen) nicht gewonnen haben, schmerzt diese Niederlage in der Tabelle nicht so sehr. Die Schalker U-16-Kicker rangieren mit 13 Zählern hinter Paderborn und Sprockhövel (beide 14) auf Rang drei.

Niclas Dühring und Phil Mehn treffen für den BVB

Es war lange Zeit ein sehr ausgeglichenes Revierderby – mit Chancen auf beiden Seiten. Schließlich waren es dann zwei Standards, die der Tabellenvierte aus Dortmund (zwölf Punkte) zum Sieg nutzte. Per Freistoß traf Niclas Dühring zum 1:0, während Phil Mehn im Anschluss an einen Freistoß aus dem Halbfeld volley zum 2:0 für den BVB vollendete.

„Uns haben die nötige Gier im Angriff und die Konsequenz in der Chancenverwertung gefehlt“, sagte Schalkes Trainer Willi Landgraf. „Spielerisch haben die Jungs eine wirklich gute Leistung gezeigt. Vor allem in der zweiten Hälfte hat die Mannschaft noch einmal richtig Gas gegeben und dem Gegner gehörig Druck gemacht.“

Tore: 0:1 Niclas Dühring (64.), 0:2 Phil Mehn (72.)

FC Schalke 04 U16: Lenuweit - Ferreira, Milic, Lanfer, Pinke (75. Sarli) - Gyamfi, Pannewig, Özat (74. Di Fine), Tonye (63. Murati) - Korytowski (70. Haidoura), Klöckner.

C-Junioren-Regionalliga

Alemannia Aachen – FC Schalke 04 1:4 (1:3)

Die Schalker U-15-Fußballer haben sich dank ihres dritten Saisonsieges auf den siebten Regionalliga-Tabellenplatz verbessert. Und sie haben bei ihrem Erfolg beim punktlosen Tabellenschlusslicht in Aachen auch nie Zweifel aufkommen lassen. Glücklich war Trainer Jakob Fimpel jedoch nicht. „Auf der einen Seite freuen wir uns natürlich über einen verdienten Sieg“, sagte er, „aber auf der anderen Seite war unser Auftreten aus meiner Sicht nicht überzeugend.“

Schalkes Luca Podlech pariert einen Elfmeter

Ganz klar: Die Königsblauen waren es, die diese Partie dominierten. Daran änderten auch das zwischenzeitliche 1:2 der Aachener durch Max Bremen sowie deren Elfmeter nichts, den Schalkes Keeper Luca Podlech kurz vor dem Spielende parierte. Jakob Fimpel hätte sich aber trotz der vier Treffer mehr Konsequenz und Konzentration im Schalker Angriff gewünscht. „Es wären deutlich mehr Tore für uns drin gewesen“, meinte der 30-jährige A-Lizenz-Trainer.

Tore: 1:0 Niklas Kampa (11., Eigentor), 2:0 Enes Rüzgar (22.), 2:1 Max Bremen (24.), 3:1 Philip Buczkowski (34.), 4:1 Enes Rüzgar (53.).

FC Schalke 04 U15: Podlech - Chana, Bollenberg, Barthel, Wollstadt - Grüger, Rüger (52. Hot), Adigüzel (48. Mutanda) - Rüzgar, Nkowa (50. Arican), Buczkowski.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben