Schalke

Schalkes Nastasic: „Ich mache mir keine Sorgen um Alex“

Cool bleiben: Verteidiger Matija Nastasic sieht nach wie vor realistische Chancen, mit Schalke international zu spielen.

Cool bleiben: Verteidiger Matija Nastasic sieht nach wie vor realistische Chancen, mit Schalke international zu spielen.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Gelsenkirchen.  Schalkes Verteidiger Matija Nastasic ist davon überzeugt, dass sich der zuletzt schwächelnde Torwart Nübel schnell wieder fängt.

Schalkes Verteidiger Matija Nastasic rechnet nicht damit, dass der Flatter-Auftritt von Torwart Alexander Nübel bei der 0:5-Packung gegen RB Leipzig Spuren hinterlassen hat und möglicherweise am jungen Schlussmann nagt. „Alex ist ein Top-Torwart. Niemand muss ihm sagen, was er tun muss. Er steht mit beiden Beinen auf dem Boden, arbeitet konzentriert. Ich mache mir um ihn überhaupt keine Sorgen. Alex verkraftet das gut, es ist im Training alles so gewesen wie sonst auch immer“, bilanziert der serbische Nationalspieler.

Dass Schalke in den vergangenen Spielen erhebliche Probleme hatte und nicht an die starke Leistung im ersten Spiel nach der Winterpause gegen Champions-League-Aspirant Borussia Mönchengladbach anknüpfen konnte, wurmt auch Nastasic. „Wir haben viel untereinander gesprochen und wissen, dass wir nicht so abgeliefert haben wie wir uns das vorgenommen hatten. Manchmal trainierst und arbeitest du gut und denkst: Alles ist prima. Aber im Spiel läuft es dann plötzlich komplett anders. Solche Situationen gibt es im Fußball“, stellt der Abwehrspieler fest.

Der ehemalige Manchester-City-Abräumer sieht trotz der punktarmen vergangenen Wochen keinen Anlass, die Flinte ins Korn zu werfen. „Wir stehen aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz, der für uns die Europa League bedeuten würde. Wir müssen weiter fokussiert sein. Ich finde, dass wir eine gute Ausgangsposition für die letzten elf Spiele haben.“ Am Samstag (18.30 Uhr/Sky) müssen die Schalker beim 1. FC Köln ran, am Dienstag darauf (20.45 Uhr/ARD) geht es im DFB-Pokalviertelfinale gegen Bayern München.

Nastasic hofft auf Reaktion

„Gegen Bayern haben wir in der Bundesliga nicht gut ausgesehen, aber der Cup ist etwas ganz anderes. Jetzt gilt die Konzentration aber erst einmal Köln“, so Nastasic, „die haben einen guten Lauf. So ein West-Derby ist kein einfaches Spiel. Wichtig ist, dass wir als Mannschaft eine richtige Reaktion zeigen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben