U-17-Bundesliga

Schalkes geiles U-17-Team putzt den BVB

Schalker Jubel: Kapitän und 1:1-Schütze Arbnor Aliu mit Caspar Jander (links) und Moritz Maurer (rechts).

Schalker Jubel: Kapitän und 1:1-Schütze Arbnor Aliu mit Caspar Jander (links) und Moritz Maurer (rechts).

Foto: Mark Bohla

Gelsenkirchen.  Schalkes U 17 schlägt Dortmund mit 4:1 und verpasst dem bisherigen Spitzenreiter die erste Saisonniederlage. Louis Köster gelingen zwei Treffer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause in der Fußball-B-Junioren-Bundesliga betrieb die U 17 des FC Schalke 04 allerfeinste Eigenwerbung. Sie verpasste dem bisherigen Tabellenführer Borussia Dortmund vor 250 Zuschauern die erste Niederlage dieser Saison und fertigte ihn souverän und auch in der Höhe verdient mit 4:1 ab.

Nach dem neunten Spiel in Folge, das sein Team ungeschlagen überstand, empfand Schalkes Trainer Frank Fahrenhorst nur noch Stolz. „Dieser Auftritt war eine tolle Bestätigung der Arbeit, die die Mannschaft, das Trainer-Team und das gesamte Umfeld seit Juli leisten“, hob er hervor. „Jeder, der diese Partie gesehen hat, konnte ganz klar die Entwicklung erkennen, die die Jungs in den vergangenen Monaten genommen haben. Mir war schon von Anfang an klar, was in ihnen steckt.“

Frank Fahrenhorst: „Das ist einfach eine geile Truppe“

Was an diesem Sonntag besonders augenfällig war: der Zusammenhalt innerhalb der Schalker U 17. Nach jedem der vier königsblauen Treffer stürmten die Ergänzungsspieler auf den Platz, als ob sie gerade entscheidend eingenetzt hätten. „Das ist einfach eine geile Truppe“, betont ihr Coach. „Da ist kein Stinkstiefel bei. Jeder gönnt es dem anderen.“

Die Mannschaft, die mehr will und gieriger ist, werde dieses Spiel gewinnen, hatte Frank Fahrenhorst im Vorfeld des Derbys gesagt. Er sollte Recht behalten, obwohl die 90 Minuten bei heftigem Regen und Wind nicht nach Wunsch für die Gastgeber begannen. Das erste Tor erzielten nicht sie, sondern die Dortmunder. Nach einem Foul von Moritz Maurer an Lion Semic gab es einen Strafstoß. Schalkes Torhüter Justin Treichel konnte den von Dennis Lütke Frie getretenen Ball parieren, aber gegen den Nachschuss von Bradley Fink war auch er machtlos. Nur gut für den Knappen-Nachwuchs, dass Arbnor Aliu unmittelbar vor der Pause mit einem strammen Schuss aus halbrechter Position der Ausgleich gelang.

Louis Köster trifft für Schalke zum 2:1 und 3:1

Die zweite Halbzeit gehörte nur noch den Schalkern. Sie ließen nach hinten nichts anbrennen und spielten mutig nach vorne. Der Lohn: zwei Treffer von Louis Köster zum 2:1 und zum 3:1, zunächst nach einem klugen Pass von Bogdan Shubin in die Tiefe und anschließend durch einen Foulelfmeter nach einem Ellenbogenstoß gegen Semin Kojic.

Für das Sahnehäubchen und den krönenden Abschluss sorgte schließlich Semin Kojic mit einem abgefälschten Schuss zum 4:1. Kurz zuvor hatte der Dortmunder Vasco Walz nach einer Aktion gegen Leo Weichert die Gelb-Rote Karte gesehen (68.). „Das war eine überragende Leistung des gesamten Teams“, lobte Frank Fahrenhorst. „Für mich als Trainer war diese Partie eine reine Freude.“

Letztes Spiel vor der Winterpause am Sonntag in Bielefeld

Dank des überzeugenden Sieges im Revierderbys konnten die Schalker den Rückstand auf den jetzt nur noch auf Platz zwei rangierenden BVB auf zehn Punkte verringern, wobei sie noch ein Nachholspiel in der Hinterhand haben. Geht noch was im Kampf um die Teilnahme am Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft? „Wir haben ein bisschen an der Tabelle gerüttelt“, führte Frank Fahrenhorst aus. „Jetzt wollen wir diese drei Punkte am nächsten Sonntag mit einem Sieg bei Arminia Bielefeld vergolden. Und dann gucken wir mal, was nach der Winterpause noch geht.“

Tore: 0:1 Bradley Fink (30.), 1:1 Arbnor Aliu (40.), 2:1 Louis Köster (45.), 3:1 Louis Köster (62., Foulelfmeter), 4:1 Semin Kojic (71.).

FC Schalke 04 U 17: Treichel, Anubodem, Guzy, Maurer, Aliu, Weichert (74. Kowalski), Cabrera (77. Musić), Shubin, Kojic (74. J. Mfundu), Jander, Köster.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben