Knappenschmiede

Derby: Schalke-Trainer überschüttet Rot-Weiss Essen mit Lob

Sandro Plechaty, der ehemalige Schalker, trägt seit Beginn dieser Saison das Trikot von Rot-Weiss Essen.

Sandro Plechaty, der ehemalige Schalker, trägt seit Beginn dieser Saison das Trikot von Rot-Weiss Essen.

Foto: Thorsten Tillmann

Gelsenkirchen.  „Die Mannschaft hat seit acht Monaten nicht mehr verloren“, sagt Schalkes U-23-Trainer Torsten Fröhling über Rot-Weiss Essen. Live auf Youtube.

So klingt eine gehörige Portion Respekt. „Essen ist das Bayern München der Regionalliga West. Die Mannschaft hat seit acht Monaten nicht mehr verloren und ist gut sowie stabil in die Saison gestartet. Meistens gewinnt RWE die Spiele sehr souverän“, sagt Torsten Fröhling, der Trainer der U-23-Fußballer des FC Schalke 04, vor dem Derby am Samstag gegen Rot-Weiss Essen, auf knappenschmiede.de.

Das Derby in der Regionalliga West wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Anstoß wird um 15.30 Uhr im Parkstadion sein. Dabei muss Torsten Fröhling neben Torwart Jannick Theißen, der wegen seiner Ellbogenverletzung weiterhin fehlen wird, auf insgesamt vier Feldspieler verzichten: Phil Halbauer, Björn Liebnau, Abdul Fesenmeyer und Joselpho Barnes stehen nicht zur Verfügung.

Schalke-Trainer Torsten Fröhling: „Essen ist eine echte Männermannschaft“

Die Essener kommen am Samstag mit dem ehemaligen Schalker Sandro Plechaty und als in dieser Saison noch ungeschlagene Mannschaft nach Gelsenkirchen: Nach sechs Siegen und drei Unentschieden ist das Team von Trainer Christian Neidhart mit 21 Punkten Spitzenreiter, während die königsblaue U23 mit 16 Zählern aus elf Partien Rang sechs einnimmt und ihre vergangenen drei Regionalliga-Spiele ohne Niederlage überstanden hat (fünf Punkte).

„Essen ist eine echte Männermannschaft, die kompakt steht, sehr variabel spielt und sowohl im offensiven als auch im defensiven Spiel diszipliniert und körperlich agiert“, sagt Torsten Fröhling und erwartet, dass seine Mannschaft die reizvolle Aufgabe positiv angehen wird. „Das Spiel“, meint der 54-jährige Fußball-Lehrer, „ist eine Messlatte, an der wir uns orientieren können. Die Jungs sind heiß auf das Spiel.“

Zumindest vor den Bildschirmen wird es möglich sein, die Partie zwischen der Schalker U-23-Mannschaft und Rot-Weiss Essen live zu verfolgen. Der Kanal: www.youtube.com/s04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben