Knappenschmiede

BVB nennt sein Rezept fürs Revierderby auf Schalke: Geilheit

Schalkes Torwart Jannick Theißen hat seine Ellbogenverletzung auskuriert.

Schalkes Torwart Jannick Theißen hat seine Ellbogenverletzung auskuriert.

Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen.  Die U23-Mannschaften des FC Schalke 04 und von Borussia Dortmund treffen sich am Samstag ab 13 Uhr im Parkstadion zum Regionalliga-Revierderby.

Trainer Torsten Fröhling hat es in den vergangenen knapp zwei Wochen nach dem 2:1-Erfolg über den Bonner SC fast jeden Tag gespürt: Seine Mannschaft brennt auf das Revierderby, die U23-Fußballer des FC Schalke 04 sind heiß auf ihre Altersgefährten von Borussia Dortmund. „Das war wie in der Vorbereitung“, sagt der 54-Jährige vor dem Regionalliga-Heimspiel, das am Samstag um 13 Uhr im Parkstadion angepfiffen wird. „Alle haben gut Gas gegeben.“

Die königsblaue U 23 erwartet die beste Mannschaft der Liga? „Die beste würde ich nicht sagen, wir haben ja auch noch Rot-Weiss Essen und andere Teams“, antwortet Torsten Fröhling. Gefühlt ist das Team von Trainer Enrico Maaßen der Spitzenreiter, liegt aber mit zwei Punkten und zwei Spielen weniger hinter den Essenern auf dem zweiten Rang. „Das ist keine normale U 23“, meint Torsten Fröhling. „Die Dortmunder spielen sehr männlich, sehr abgeklärt und ergebnisorientiert. Sie setzen sich auch gegen vermeintlich schwache Gegner deutlich durch und hauen die weg.“

Schulter ausgekugelt: Schalkes Daniel Kyerewaa muss operiert werden

Es kann jedoch auch andersherum laufen – wie in der vergangenen Saison. Torsten Fröhling muss lachen. „Das waren andere Umstände“, sagt er. Mit 5:1 gewann sein Team am 26. Oktober 2019 im Stadion Rote Erde, als dem Schalker U23-Trainer nicht nur die Leistungen seiner Spieler – es waren einige Profis dabei –, sondern anschließend auch die Mettbrötchen des BVB ausgezeichnet geschmeckt hatten.

„Da lief es optimal“, erinnert sich Torsten Fröhling, und das wünscht er sich auch für das Geisterspiel an diesem Samstagmittag. „Es müssen viele Faktoren passen, und du brauchst ein Quäntchen Glück“, sagt der Fußballlehrer, der nach Björn Liebnau, Abdul Fesenmeyer, Joselpho Barnes und Nick Taitague einen fünften Langzeitverletzten zu beklagen hat. Daniel Kyerewaa, der gegen Bonn nicht nur als Torschütze überzeugte, hat sich im Training unglücklich eine Schulter ausgekugelt. „Das sah erst gar nicht so schlimm aus“, erzählt Torsten Fröhling. „Er muss aber operiert werden und wird lange ausfallen.“

Schalkes Torwart Jannick Theißen ist nach seiner Ellbogenverletzung wieder fit

Ein anderer hat sich nach seiner Ellbogenverletzung zurückgemeldet: Jannick Theißen. So stehen dem Schalker U23-Trainer drei Keeper zur Verfügung, also auch Michael Zadach und Sören Ahlers. „Alle drei haben gut trainiert, das ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen“, sagt Torsten Fröhling und spricht davon, die Qual der Wahl zu haben.

Dass die ungeschlagene U 23 Borussia Dortmunds die Rolle der Favoritin tragen muss, scheint unstrittig zu sein. „Wenn die Jungs genauso brennen wie in den vergangenen Spielen“, sagt auch deren Teammanager Ingo Preuß, „ist es ganz schwer, uns zu schlagen. Es ist einfach notwendig, dass wir mit dieser Geilheit, gewinnen zu wollen, in die Spiele gehen.“

Der FC Schalke 04 wird das Spiel der U 23 gegen die U 23 des BVB live auf seinem Youtube-Kanal übertragen: youtube.com/s04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben