Knappenschmiede

Schalke triumphiert dank Cabrera, Fehler und Çalhanoğlu

Zweimaliger Torschütze: Juan Cabrera traf beim Schalker 4:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf zum 1:0 und 2:0.

Zweimaliger Torschütze: Juan Cabrera traf beim Schalker 4:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf zum 1:0 und 2:0.

Foto: Stefan Rittershaus

Düsseldorf.  Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 setzen sich in der A-Junioren-Bundesliga mit 4:0 bei Fortuna Düsseldorf durch. Juan Cabrera trifft zweimal.

Das Fifty-fifty-Spiel, das Norbert Elgert prophezeit hat, endet am Samstagvormittag mit einem klaren Sieger im Paul-Janes-Stadion. „Wir sind nach der unglücklichen Niederlage gegen den BVB eindrucksvoll zurückgekommen“, sagt der Trainer der U-19-Fußballer des FC Schalke 04 nach dem 4:0 (1:0)-Erfolg in der A-Junioren-Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf.

Bezeichnend war für den Fußball-Lehrer der letzte Treffer seines Teams, als beide offensiven Außenverteidiger kurz vor dem Ende noch einmal nach vorne marschierten: Mehmet Can Aydin, der wegen einer Kopfwunde inzwischen mit einem von Physiotherapeut Marc Magnier gefertigten Turban spielte, bediente per Kopf Kerim Çalhanoğlu, und der Kapitän erzielte sein erstes königsblaues Pflichtspieltor.

Stanislav Fehler trifft in Düsseldorf zum Schalker 3:0

Norbert Elgert machte kein Geheimnis daraus, dass auch die Düsseldorfer die eine oder andere Möglichkeit hatten und er gerne auch schon etwas eher als in der 42. Minute in Führung gegangen wäre. Allerdings war dieses 1:0 durch Juan Cabrera großartig herausgespielt. „Ein ganz toller Angriff“, sagte der Schalker U-19-Trainer. „Davor haben wir zwei, drei Hundertprozentige vergeben. Wir wollen ja nicht negativ denken. Aber einige dachten: Geht das schon wieder los?“

Auch nach dem Wechsel waren die Schalker in dieser Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit das bessere Team und das mit den besseren Chancen. „Aber die Düsseldorfer waren immer mal wieder torgefährlich“, sagte Norbert Elgert, der sich in der 65. Minute über den zweiten Treffer Juan Cabreras Vasileios Pavlidis hatte die Vorarbeit geleistet – und das 2:0 freuen durfte. „Das war ein sehr wichtiges Tor für uns“, sagte der 63-Jährige. In der Schlussphase schraubten schließlich der eingewechselte Stanislav Fehler und eben Kerim Çalhanoğlu das Ergebnis auf 4:0 hoch.

Norbert Elgert: „Man könnte den einen oder anderen herausheben – machen wir aber nicht“

„Es war ein verdienter Sieg“, meinte Norbert Elgert und stellte sich selbst die Frage, ob auch die Höhe verdient sei. Seine Antwort: „Ja, so ein bisschen. Gegen eine starke Düsseldorfer Mannschaft musst du erst mal gewinnen.“ Nicht 100-prozentig zufrieden war Norbert Elgert mit der ersten Viertelstunde des zweiten Abschnitts, aber „es war eine sehr gute Leistung, und wir haben uns heute belohnt“, sagte er. „Es war eine extrem geschlossene Mannschaftsleistung. Man könnte den einen oder anderen herausheben – machen wir aber nicht. Es ist überhaupt niemand abgefallen.“

Tore: 0:1, 0:2 Juan Cabrera (42., 65), 0:3 Stanislav Fehler (86.), 0:4 Kerim Çalhanoğlu (89.).

FC Schalke 04 U 19: Rose - Campanile, Aliu, Scheller - Aydin (89. Jander), Kurt, Maden (89. Weichert), Çalhanoğlu - Cabrera, Krasniqi (84. Shubin), Pavlidis (80. Fehler).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben