Tischtennis-Verbandsliga

Schalke 04 gewinnt in nur einer Stunde beim VfL Ramsdorf

Der Schalker Mike Theißen gewann beim VfL Ramsdorf beide Einzel.

Der Schalker Mike Theißen gewann beim VfL Ramsdorf beide Einzel.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Aufsteiger FC Schalke 04 setzt sich mit einem klaren 12:0-Sieg beim VfL Ramsdorf an die Spitze der Tischtennis-Verbandsliga.

VfL Ramsdorf - FC Schalke 04 0:12

In der Tischtennis-Verbandsliga bot der VfL Ramsdorf im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 eine ziemlich trostlose Vorstellung. Die Ramsdorfer konnten gegen die Königsblauen anstatt der üblichen sechs gerade einmal vier Akteure aufbieten. Und von denen waren zwei zudem Ersatzleute - Nachwuchsspieler, die auf hintersten Plätzen der unteren Mannschaft rangieren. Damit kamen Lukas Karmann und Andreas Mahl im unteren Paarkreuz kampflos zu jeweils zwei Siegen. Aber auch die anderen Schalker hatten keine allzu starke Gegenwehr zu brechen. Insgesamt ließen sie lediglich zwei Satzgewinne der Gastgeber zu. Am Ende konnten sie nach gerade einmal einer Stunde mit einem 12:0-Sieg im Gepäck wieder die Heimfahrt antreten.
Punkte:
Theißen 2:0, Honefeld 2:0, Mann 2:0, Heidrich 1:1, Karmann 2:0 (kampflos), A. Mahl 2:0 (kampflos).

TB Beckhausen - TTC MJK Herten 8:4

In einem dreistündigen, heiß umkämpften Match setzte sich Verbandsligist TB Beckhausen am Ende mit 8:4 gegen Aufsteiger TTC MJK Herten durch. Das Team aus der Nachbarstadt konnte die Begegnung bis zur Halbzeit allerdings völlig offen halten – 3:3. Dann aber folgte die stärkste Phase des Turnerbundes. Zunächst drehte Udo Lindemann seine Partie, als er im Duell der Spitzenspieler einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg ummünzen konnte. Kapitän Marcel Mann ließ nach drei hauchdünn gewonnenen Sätzen einen weiteren Sieg für sein Team folgen. Und Andre Blies, der sich mal wieder Bestnoten verdiente, erhöhte schließlich auf 6:3. Anschließend verlor Marius Mann zwar seine zweite Partie in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Aber im unteren Paarkreuz machten schließlich Reinhold Anton und Klaus Krutz, der ohne Satzverlust blieb, den Sieg für den Turnerbund perfekt.
Punkte:
Lindemann 2:0, Marcel Mann 1:1, Blies 2:0, Marius Mann 1:1, Anton 1:1, Krutz 2:0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben