Juniorenfußball

Nur Köster und Sané treffen für Schalke ins richtige Tor

Im Testspiel gegen Hoffenheim gelang Sidi Sané die letzte Schalker Führung, das 2:1. Am Ende mussten sich die königsblauen U-17-Fußballer mit 2:4 beugen.

Im Testspiel gegen Hoffenheim gelang Sidi Sané die letzte Schalker Führung, das 2:1. Am Ende mussten sich die königsblauen U-17-Fußballer mit 2:4 beugen.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Nörtershausen/Gelsenkirchen.  Schalkes U-17-Fußballer verlieren ihren Test gegen Hoffenheim mit 2:4. Weichert unterläuft ein Eigentor. Das U-15-Team patzt gegen Düsseldorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Während die U-17-Fußballer des FC Schalke 04 ihren Test im rheinland-pfälzischen Nörtershausen – sozusagen auf halber Strecke – gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit einer 2:4-Niederlage beendet haben, hat es für das U-15-Team der Königsblauen in der C-Junioren-Regionalliga die zweite Saisonniederlage gesetzt. Das Team von Trainer Jakob Fimpel, das nach sechs Partien mit acht Punkten auf den achten Tabellenplatz abgerutscht ist, unterlag Fortuna Düsseldorf mit 1:2.

TSG 1899 Hoffenheim U17 – FC Schalke 04 U17 4:2 (2:2)

„Das war ein sehr lehrreicher Test gegen einen absoluten Top-Gegner“, sagte Schalkes Trainer Frank Fahrenhorst nach dieser Partie gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der U-17-Bundesliga Süd/Südwest auf knappenschmiede.de. „Meine Jungs haben vor allem in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, jedoch habe ich besonders in der Defensive noch die gewisse Aggressivität und Entschlossenheit vermisst.“

Nachdem zunächst Louis Köster und dann Sidi Sané für eine Führung der Schalker B-Junioren gesorgt hatten, gelang ihnen zwar noch ein Treffer, allerdings traf Leo Weichert ins falsche Tor, und zwar zum 2:2. Zwar hatte der Bundesliga-Sechste der West-Staffel auch nach der Pause Möglichkeiten, zu Treffern kam aber nur noch die TSG 1899. „Hoffenheim hat eine enorme Effektivität in der Chancenverwertung an den Tag gelegt“, sagte Frank Fahrenhorst. „Genau diese Konsequenz im Abschluss hat uns gefehlt. Wir hatten einige gute Chancen, die wir aber leider nicht genutzt haben.“

Tore: 0:1 Louis Köster (5.), 1:1 Luka Đurić (18.), 1:2 Sidi Sané (21.), 2:2 Leo Weichert (32., Eigentor), 3:2 Fabian Wagner (47.), 4:2 (52.).

FC Schalke 04 U17: Lungwitz (41. Braune) – Anubodem (41. Walter), Weichert, Maurer (70. Milic), Guzy (41. Peters) – Özgen – Sané (70. Guzy), Köster (70. Pannevig), Cabrera, J. Mfundu (41. Kowalski) – Musić (41. Korniyenko).

FC Schalke 04 U15 – Fortuna Düsseldorf U15 1:2 (0:0)

Zwar boten die Schalker C-Junioren über weite Strecken eine gute Leistung, standen aber am Ende mit leeren Händen da, weil sie von ihren zahlreichen Möglichkeiten zu wenige genutzt hatten. „Wir haben viel investiert und hatten über das ganze Spiel gesehen sicherlich auch die besseren Chancen“, sagte Trainer Jakob Fimpel. „Trotzdem ist der Sieg für die Düsseldorfer nicht unverdient. Sie waren in den entscheidenden Momenten abgezockter und konsequenter vor dem Tor.“

Nachdem zu Beginn der zweiten Hälfte sowohl Alihan Adigüzel als auch Jaimy Düsterwald gescheitert waren, zeigten die C-Junioren der Fortuna, wie es besser geht. Das Ergebnis war eine 2:0-Führung der Düsseldorfer, denen die Schalker nur noch das Ehrentor durch Giovanni Nkowa sieben Minuten vor dem Ende entgegenzusetzen hatten.

Tore: 0:1 (44.), 0:2 (53.), 1:2 Giovanni Nkowa (63.).

FC Schalke 04 U15: Yusufu - Chana, Likaj (26. Bollenberg), Barthel, Wollstadt (52. Nkowa) - Grüger, Rüger (52. Mutanda), Adigüzel - Rüzgar, Düsterwald (66. Arican), Buczkowski.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben