Jugendfußball

Norbert Elgert wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Norbert Elgert erhielt den Preis aus den Händen von Claudia Enkelmann. 

Norbert Elgert erhielt den Preis aus den Händen von Claudia Enkelmann. 

Foto: enkelmann

Gelsenkirchen.  Der Cheftrainer der U19-Fußballjunioren des FC Schalke 04 erhält eine besondere Auszeichnung, den „Inspirational Life Award“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Norbert Elgert hat eine besondere Auszeichnung bekommen. Der Cheftrainer der U19-Fußballjunioren des FC Schalke 04 erhielt für sein Lebenswerk den „Inspirational Life Award“.

Seit 2010 wird der „Inspirational Life Award“ vom Magazin „Der erfolgreiche Weg“, dem Institut Dr. Enkelmann und dem gemeinnützigen, eingetragenen Verein „Helden von morgen“ verliehen. Zu den Preisträgern zählen Persönlichkeiten unserer Gesellschaft, die Mentoren, Inspiration und Vorbilder für andere sind. Menschen, die durch ihr herausragendes Lebenswerk bewiesen haben, dass sie aus sich und ihrem Leben das Beste machen können, ist auf knappenschmiede.de zu lesen.

In seiner Autobiografie „Gib alles – nur nie auf! Die Erfolgsstrategien vom Trainer der Weltstars“, die im April 2019 erschienen ist, erzählt Norbert Elgert nicht nur spannende Geschichten aus dem Fußball. Es geht gerade auch um die Facetten, die den Weg an die Öffentlichkeit bislang noch nicht gefunden hatten. „Alles, was ich in meinem Leben erlebt habe, gehört zu mir“, betont Norbert Elgert, der Spieler wie Mesut Özil, Manuel Neuer oder Leroy Sané geformt hat. Gerade die Phasen, die nicht so einfach zu meistern waren, haben ihn geprägt.

Preisverleihung in Bad Soden

Vor mehreren hundert Gästen nahm der U19-Coach in einem Hotel in Bad Soden den Preis entgegen. „Nach der Verleihung des ‘DFB-Trainer des Jahres 2013’ und der Aufnahme in die Schalker Ehrenkabine 2014 ist dies eine weitere sehr besondere Auszeichnung für mich. Das war und ist schon eine Hausnummer. Darauf bin ich dann ausnahmsweise auch mal stolz“, sagte Norbert Elgert nach der Auszeichnung. Er sprach von einem wunderschönen und sehr beeindruckenden Erlebnis, welches er vielen anderen Menschen zu verdanken habe. „Und ein bisschen auch mir“, ergänzte er.

„Wenn du für dein Lebenswerk geehrt und in einem Atemzug mit Personen wie Monty Roberts („Der Pferdeflüsterer“), Samy Molcho („Alles über Körpersprache“), Martin Seligmann („Pessimisten küsst man nicht“) oder Reinhold Messner, dem bekanntesten Bergsteiger aller Zeiten, genannt wirst – ohne dass ich mich auf Augenhöhe mit solchen Menschen fühle, dann ist das schon sehr speziell und besonders.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben