Knappenschmiede

Schalke-Talent sucht sein Glück jetzt in Schleswig-Holstein

Randy Manu Gyamenah (links) – hier im Spiel der Schalker U 23 gegen Oliver Schindler und den SV Lippstadt 08 – hat einen neuen Verein gefunden.

Randy Manu Gyamenah (links) – hier im Spiel der Schalker U 23 gegen Oliver Schindler und den SV Lippstadt 08 – hat einen neuen Verein gefunden.

Foto: Thorsten Tillmann

Lübeck.  Der ehemalige Schalker Randy Gyamenah landet als Last-Minute-Zugang in der Oberliga Schleswig-Holstein und hat gleich einen Startelf-Einsatz.

Kurz vor dem Saisonstart hat auch Randy Gyamenah einen neuen Verein gefunden. Der 20-jährige Stürmer, der vom FC Schalke 04 kein neues Vertragsangebot für die Regionalliga-Saison 2020/21 erhalten hat, trägt nun das Trikot des VfB Lübeck. Dort kickt der Deutsch-Ghanaer in der zweiten Mannschaft, die in der fünftklassigen Oberliga Schleswig-Holstein spielt.

Torwart des ersten VfB-Teams, des Aufsteigers in die 3. Liga, ist Lukas Raeder. Der 26-Jährige ist der Schlussmann der Schalker A-Junioren gewesen, die 2012 nach ihrem 2:1-Finalsieg über den FC Bayern München Deutscher Meister geworden sind.

Nur 149 Minuten Einsatzzeit für die Schalker U23 in der Saison 2020/21

Randy Gyamenah, der in seiner Jugend bei Concordia Hamburg, Eintracht Norderstedt, dem Hamburger SV, dem Niendorfer TSV sowie in dem U-19-Team des FC Erzgebirge Aue gespielt hat, ist als Last-Minute-Zugang des VfB Lübeck II am Sonntag zum Saisonstart der Flens-Oberliga Süd auch gleich zum Einsatz gekommen – und zwar in der Startelf. Dabei gab es eine 0:2-Niederlage gegen den SV Todesfelde. Randy Gyamenah wurde in der 72. Minute ausgewechselt, als der VfB Lübeck II bereits mit 0:2 zurückgelegen hatte.

„Er hat schon vorher bei uns einige Male trainiert“, sagte VfB-Coach Jan-Philipp Kalus bei HL-Sports. „Gegen Todesfelde hat er das auch gut gemacht, unser Spiel bereichert. Wir sind froh, dass wir ihn dazubekommen haben.“ In der Saison 2020/21 ist Randy Gyamenah bei der Schalker U 23 nur auf 149 Minuten Einsatzzeit gekommen und nicht einmal in der Startelf dabei gewesen (zwölf Spiele, ein Tor).

Berkan Firat, Calvin Brackelmann, Umar Saho Sarho und Jan Eric Hempel noch ohne Verein

Vor Randy Gyamenah hatten sich bereits folgende Spieler der Schalker U-23-Mannschaft aus der vergangenen Saison neue Vereine gesucht beziehungsweise suchen müssen: Torwart Krystian Wozniak (Borussia Dortmund II), Eric Gueye (Holstein Kiel II), Mike Jordan (SV Schermbeck), Jonathan Riemer (SV Rödinghausen), Christian Eggert (SC Westfalia Herne), Philip Fontein (Berliner AK), Sandro Plechaty (Rot-Weiss Essen), Janis Grinbergs (FK Jelgava).

Noch ohne neuen Klub sind Berkan Firat, Calvin Brackelmann, Umar Saho Sarho und Jan-Eric Hempel. (AHa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben