Knappenschmiede

Schalke-Talente müssen über Länderspiele nicht nachdenken

Das Länderspiel-Jahr 2020 ist für U-19-Kapitän Kerim Çalhanoğlu und andere Schalker Nachwuchs-Nationalspieler vorzeitig beendet.

Das Länderspiel-Jahr 2020 ist für U-19-Kapitän Kerim Çalhanoğlu und andere Schalker Nachwuchs-Nationalspieler vorzeitig beendet.

Foto: Thorsten Tillmann

Frankfurt.  Der Deutsche Fußball-Bund hat entschieden, alle Länderspiele und Lehrgänge seiner U-Nationalmannschaften bis zum Ende dieses Jahres abzusagen.

Über Abstellungsphasen für Länderspiele brauchen sich Norbert Elgert, der Coach der U-19-Fußballer des FC Schalke 04, und Jörg Behnert, der zurzeit für die U 17 verantwortlich ist, weil deren Cheftrainer Onur Cinel bei den Profis mitwirkt, keine Gedanken mehr zu machen.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat auf seiner Sitzung in Frankfurt entschieden, mit Ausnahme der U 21 von Trainer Stefan Kuntz alle Länderspiele und Lehrgänge seiner männlichen und weiblichen U-Nationalmannschaften wegen der Corona-Pandemie bis zum Ende dieses Jahres abzusagen.

Das bedeutet auch für Manuel Baum, den Cheftrainer der Bundesliga-Profis, dass er in diesem Jahr keinen Gedanken mehr daran verschwenden muss, wegen irgendwelcher Maßnahmen des U-20-Nationalteams auf Can Bozdogan oder Malick Thiaw, der zuletzt auf Abruf nominiert worden ist, verzichten zu müssen. Norbert Elgert weiß, dass er seinen Kapitän Kerim Çalhanoğlu und Mehmet Can Aydin nicht abzugeben braucht, Jörg Behnert hat diese Gewissheit für Semin Kojic, Ngufor Anubodem und U-16-Nationaltorwart Luca Podlech.

Joti Chatzialexiou, der Sportliche Leiter, erklärt die Beweggründe

„Wir haben diese Entscheidung aus Verantwortung gegenüber unseren jungen, teils noch schulpflichtigen Spielerinnen und Spielern, den Trainerinnen und Trainern sowie den Betreuerinnen und Betreuern getroffen“, sagt Joti Chatzialexiou, der Sportliche Leiter Nationalmannschaften, auf dfb.de.

„Wenngleich unser Hygienekonzept in allen bisherigen Länderspiel-Phasen hervorragend gegriffen hat, so ist es zunehmend schwieriger, aufgrund der deutschlandweit unterschiedlichen Corona-Verordnungen einen geregelten Lehrgangsbetrieb in den U-Nationalmannschaften aufrechtzuerhalten. Wir werden unsere Energie nun unter anderem dahingehend nutzen, uns im U-Bereich bestmöglich auf das neue Jahr vorzubereiten, um 2021 wieder alle Lehrgänge und Länderspiele planmäßig absolvieren zu können.“

U-20-Weltmeisterschaft 2021 in Indonesien findet ohne Deutschland statt

Schon zuvor hatte die Europäische Fußball-Union (Uefa) die EM-Endrunde der U-19-Junioren in Nordirland nach mehreren Verschiebungen abgesagt. Das auf März 2021 verschobene Turnier sollte ursprünglich im Sommer 2020 stattfinden und zur Qualifikation für die U-20-Weltmeisterschaft 2021 in Indonesien dienen.

Nun hat die Uefa beschlossen, die europäischen Startplätze an die fünf bestplatzierten Teams der Koeffizientenrangliste der Qualifikationsrunde für die Saison 2019/2020 zu vergeben. Deutschland ist nicht dabei. England, Frankreich, Italien, die Niederlande und Portugal werden bei der U-20-WM starten. (AHa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben