2. Basketball-Bundesliga

Jacob Mampuya zieht es von Schalke nach Elchingen

Jacob Mampuya, dessen Vertrag beim FC Schalke 04 nicht verlängert worden ist, wechselt zu den Scanplus Baskets Elchingen in die 2. Bundesliga Pro B.

Jacob Mampuya, dessen Vertrag beim FC Schalke 04 nicht verlängert worden ist, wechselt zu den Scanplus Baskets Elchingen in die 2. Bundesliga Pro B.

Foto: Andreas Hofmann

Gelsenkirchen.  Der 24-jährige Deutsch-Kongolese hat sich bei den Schalker Basketballern nicht durchsetzen können. Er wechselt von der Pro A in die Pro B.

Bis zum Beginn der Saisonvorbereitung am 1. August wird es noch die eine oder andere personelle Veränderung in Reihen der in der 2. Bundesliga Pro A spielenden Basketballer des FC Schalke 04 geben. Derzeit laufen hinter den Kulissen die Verhandlungen über mögliche Zu- und Abgänge. Fix ist bislang nur, dass der erst im Dezember aus Tübingen verpflichtete Jacob Mampuya weiterziehen wird.

Sein Vertrag lief zum Ende der vergangenen Saison aus und wurde nicht verlängert. Der 24-jährige Deutsch-Kongolese spielt künftig in der Pro B für die Scanplus Baskets Elchingen. Der Small Forward konnte sich auf Schalke nicht durchsetzen. Er kam in 13 Begegnungen zum Einsatz und im Schnitt auf fast 17 Minuten pro Spiel.

Der Weggang von Courtney Belger ist noch nicht amtlich

Die Elchinger sind für den Wandervogel, der vor seiner Tübinger Zeit auch für den VfL Kirchheim/Teck, die Artland Dragons, die Giants Nördlingen und PS Karlsruhe auf Korbjagd ging, die siebte Station in Deutschland innerhalb von fünf Jahren.

Noch nicht amtlich ist der Weggang von Courtney Belger. Allerdings ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass der fast 30-Jährige eine vierte Saison Königsblau tragen wird. Dem Top-Scorer liegen Angebote von deutlich zahlungskräftigeren Klubs vor. Durchaus möglich, dass der Aufbauspieler bald in der BBL zu sehen sein wird.Foto: Hofmann

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben