Fußball-Landesliga

Horsts Trainer Jens Grembowietz fordert einen Heimsieg

Enttäuscht nach dem Saisonstart: Horsts Trainer Jens Grembowietz.

Enttäuscht nach dem Saisonstart: Horsts Trainer Jens Grembowietz.

Foto: Oliver Mengedoht

Horst.  Nach ihrem enttäuschenden 2:3 bei Firtinaspor Herne empfangen die Landesliga-Fußballer des SV Horst 08 am Sonntag die SpVgg Horsthausen.

Die 2:3-Niederlage bei Firtinaspor Herne zum Auftakt in der Fußball-Landesliga schmerzt den SV Horst 08 immer noch. „Ich bin enttäuscht, dass wir das erste Spiel verloren haben“, sagt Trainer Jens Grembowietz. „Wir können es nicht wiedergutmachen. Die Punkte sind weg.“ An diesem Sonntag soll es für sein Team besser laufen. Es empfängt die SpVgg Horsthausen. Anstoß ist um 15.15 Uhr auf der Sportanlage Am Schollbruch.

Die Herner haben eine gute Saisonvorbereitung hingelegt und sind mit dem 1:0-Heimsieg gegen Wacker Obercastrop zudem sehr zufriedenstellend in die neue Spielzeit gekommen. „Sie werden mit breiter Brust und selbstbewusst bei uns antreten“, sagt Jens Grembowietz. „Ich erwarte ein enges Spiel zwischen zwei guten Mannschaften. Aber ich erwarte auch, dass wir die Punkte im ersten Heimspiel zu Hause am Schollbruch behalten werden.“

Marcel Kriesten ist angeschlagen

Von Druck oder von Zugzwang zu reden, wäre vor dem zweiten Spieltag sicherlich noch etwas früh. Aber ein Sieg würde den Horstern schon alleine deshalb guttun, weil sie beim Versuch, den sofortigen Wiederaufstieg in die Westfalenliga zu schaffen, nicht schon auf den ersten Metern ins Hintertreffen geraten wollen – zumal in einer Woche das Derby bei der SSV Buer folgt, was auch nicht als Selbstläufer einzustufen ist.

Der Kader der Null-Achter wird im Vergleich zur Vorwoche wohl unverändert bleiben. Mohamed Bouachria (Leistenprobleme), Baris Aydin (Innenbandriss im Knie) und Gianluca D Aquisto (Adduktorenprobleme) sind auch an diesem Sonntag zu einer Zwangspause verurteilt. Zudem ist Marcel Kriesten angeschlagen, er könnte ebenfalls ausfallen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben