Fussball

Gesamtschule Berger Feld gewinnt Hallen-Masters-Turnier

Schalkes Jung-Profi Joshua Bitter (hinten Mitte) freut sich mit den Schülern der Gesamtschule Berger Feld über den Gewinn des Hallenfußball-Masters für Schulen.

Schalkes Jung-Profi Joshua Bitter (hinten Mitte) freut sich mit den Schülern der Gesamtschule Berger Feld über den Gewinn des Hallenfußball-Masters für Schulen.

Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.   Mit einem 3:0-Sieg gegen die Gesamtschule Horst sichert sich der Gastgeber den Titel. Schalkes Jungprofi Joshua Bitter kommt zur Siegerehrung.

Zum 21. Mal fand das Hallen-Masters-Turnier für Fußball-Schulmannschaften der Jahrgänge 2005/2006 an der Gesamtschule Berger Feld statt. Insgesamt sechs weiterführenden Schulen waren am Start.

Im Finale zeigten die von den Schalker Junioren-Spielern Miles Kappler und Vitalie Becker angeführten Jungen vom Berger Feld eine überragende Mannschaftsleistung und belohnten sich mit einem 3:0-Sieg gegen die Gesamtschule Horst. Torhüter Sam Koch ließ im gesamten Turnierverlauf kein einziges Gegentor zu. Die Gesamtschule Berger Feld kam auf ein Torverhältnis von 21:0. Dritter wurde das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium.

„Das ist vielleicht die beste Mannschaft der letzten 21 Jahre,“ sagte Mike Dierig, der maßgeblich an der Turnierorganisation beteiligt war. „Und das, obwohl schon Spieler wie Mesut Özil und Ilkay Gündogan vor einigen Jahren bei diesem Turnier mitgespielt haben. Zu verdanken ist dies auch Trainer Adnant Haxhiu, der die Mannschaft hervorragend vorbereitet und trainiert hat.“

Der Sportliche Leiter der Knappenschmiede, Mathias Schober, sowie Schulfußball-Koordinator Tomasz Waldoch nutzten die Gelegenheit, um sich die Namen einiger auffälliger Akteure zu notieren. Und auch Jung-Profi Joshua Bitter, der an der Gesamtschule Berger Feld vor zwei Jahren sein Abitur gemacht hat, ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Nachwuchskickern die verdienten Pokale und Urkunden zu überreichen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben