Fußball Bezirksliga

Gelsenkirchener verlieren: Westfalia-04-Konto bleibt leer

Westfalia 04 Gelsenkirchen musste im Spiel gegen den FC Marl auf mehrere wichtige Spieler verzichten – eine schwere Aufgabe für Trainer Niklas Zacharias.

Westfalia 04 Gelsenkirchen musste im Spiel gegen den FC Marl auf mehrere wichtige Spieler verzichten – eine schwere Aufgabe für Trainer Niklas Zacharias.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Marl.  Westfalia 04 verliert auch am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga. So klar wie beim 0:6 im Vorjahr war es in Marl aber nicht – im Gegenteil.

Ein 0:6 wie im Vorjahr wurde es nicht, aber auch für das 2:3 beim FC Marl bekam Westfalia 04 Gelsenkirchen in der Fußball-Bezirksliga keine Punkte. Nach zwei Spieltagen ist das Konto der Bismarcker deshalb immer noch leer.

„Es hätte auch anders laufen können“, meinte Trainer Niklas Zacharias. „Wir sind weiter als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison, aber unsere Ausfälle wiegen momentan wohl schwerer als jene bei den Gegnern.“

Westfalia 04 schöpft nach Notbremse des Torhüters Hoffnung

In Marl musste er aufgrund des Fehlens von drei Spielern das Zentrum umbauen, was in der Anfangsphase zu einer Unordnung führte, die mit zwei Gegentoren bestraft wurde.

Als Marls Torhüter Jonas Gröner wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz gestellt wurde (16.), schöpften die Bismarcker wieder Hoffnung. Sie bekam weitere Nahrung durch das Anschlusstor, erzielt von Jan Gendreizig nach Zuspiel von Julian Lück.

Die Partie war danach völlig offen und auch nach dem 3:1 für den Gastgeber noch nicht entschieden. Tobias Ostrowski verkürzte nach Vorarbeit von Pierre-Maurice Lehnebach, und kurz vor Schluss traf Julian Lück die Latte. Erst danach gab sich Westfalia 04 auch diesmal beim FC Marl geschlagen.

Bezirksliga-Tabellenführer ist nach dem zweiten Spieltag weiter der BV Rentfort, der 6:1 gegen den SC Hassel gewann.

FC Marl gegen Westfalia 04 – so lief das Spiel

Tore: 1:0 Deniz Bilgec (2.), 2:0 Dario Gedenk (13.), 2:1 Jan Gendreizig (35.), 3:1 Pascal Vasic (61.), 3:2 Tobias Ostrowski (77.).

Westfalia 04: Lobe, Moczarski, Krömmelbein (46. Lehnebach), F. Kocagöz, Renneberg, Ostrowski, Panchoo, Güner (75. A. Lempka), B. Kocagöz, Lück, Gendreizig.

Mehr Nachrichten aus dem Sport in Gelsenkirchen und Buer lesen Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben