Handball-Landesliga

Für den Klassenerhalt braucht Schalkes Zweite Platz acht

Trainer Philipp Jacob und Schalkes Zweite werden in der Landesliga-Staffel 5 starten.

Trainer Philipp Jacob und Schalkes Zweite werden in der Landesliga-Staffel 5 starten.

Foto: Biene Hagel

Schalke.  Die zweite Schalker Mannschaft, die die Wildcard gezogen hat und in die Landesliga aufgestiegen ist, spielt in der Staffel 5. Elf Kontrahenten.

Die zweite Mannschaft des FC Schalke 04, die nach ihrem fünften Platz in der Bezirksliga Ruhrgebiet die Möglichkeit einer Wildcard zum Aufstieg erhalten und diese auch gezogen hat, wird in der kommenden Handball-Saison 2020/21 in der Landesliga-Staffel 5 spielen. Start soll am 3./4. Oktober sein.

Nach dem vorzeitigen Ende der vergangenen Saison wegen der Corona-Krise und wegen der zahlreichen Wildcard-Aufsteiger wird es in der neuen Saison 70 Landesligisten geben.

Es wird in vier Staffeln mit jeweils zwölf sowie zwei Staffeln mit jeweils elf Mannschaften gespielt. Die sechs Staffelsieger werden in die Verbandsligen auf- und die jeweils vier Letztplatzierten in die Bezirksligen absteigen. Das bedeutet, dass Trainer Philipp Jacob in der Staffel 5, in der zwölf Teams sind, mindestens Tabellenplatz acht schaffen muss, um auch 2021/22 Landesligist zu sein.

Die einzelnen Gegner des FC Schalke 04 in der neuen Saison, die bis zum 14./15. Mai 2021 dauern wird, werden der HSC Haltern-Sythen II, der FC 26 Erkenschwick, der VfL Brambauer, Philipp Jacobs ehemaliger Klub SV Westerholt, der VfL Gladbeck II, die HSG DJK Rauxel-Schwerin, der TuS Westfalia Hombruch II, der SV Teutonia Riemke II, die DJK TuS Oespel-Kley, der ASC 09 Dortmund und der TV Brechten sein.

Die anderen fünf Landesliga-Staffeln sehen wie folgt aus:

Staffel 1: HSG Petershagen/Lahde, HSV Minden-Nord, TV Sachsenroß Hille, TuS Gehlenbeck, Lit 1912 IV, HSG Euro, HCE Bad Oeynhausen, CVJM Rödinghausen II, SG Bünde-Dünne, HSG Löhne-Obernbeck, TG Herford.

Staffel 2: TSV Hillentrup, TuS Müssen-Billinghausen, TSV Schloß Neuhaus, TSG Altenhagen-Heepen II, TG Hörste, Sportfreunde Loxten II, SpVg. Hesselteich, Warendorfer SU, SC DJK Everswinkel, TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck II, HSG EGB Bielefeld.

Staffel 3: HC Ibbenbüren, SuS Neuenkirchen, SC Arminia Ochtrup, SV Vorwärts Gronau, TV Vreden, SC Westfalia Kinderhaus, SC Münster 08, Schwarz-Weiß Havixbeck, DJK Sparta Münster, TV Friesen Telgte, TV Kattenvenne, TSV Ladbergen.

Staffel 4: TV Beckum, SV Eintracht Dolberg, ASV Hamm III, SuS Oberaden II, VfL Kamen, SG Handball Unna Massen, SG Menden Sauerland Wölfe II, DJK SG Bösperde, TV Westfalia Halingen, TV Wickede-Ruhr, HSG Schwerte-Westhofen, SG Ruhrtal.

Staffel 6: TuS Borussia Höchsten, Wittener TV, HSG Herdecke/Ende, VfL Eintracht Hagen III, TV Olpe, SG Attendorn-Ennest, HSV Plettenberg/Werdohl, HSG Lüdenscheid, HSG Gevelsberg-Silschede II, TG Voerde, TuS Volmetal II, TV Lössel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben