Schalke

Die Patzer von Malick Thiaw schocken Schalke in Gladbach

Schalkes U-19-Trainer Norbert Elgert sah in Mönchengladbach eine 1:2-Niederlage seines Teams.

Schalkes U-19-Trainer Norbert Elgert sah in Mönchengladbach eine 1:2-Niederlage seines Teams.

Foto: Lukas Schulze / Getty Images

Mönchengladbach.  „Das sind unfassbare Fehler für eine U-19-Mannschaft. Das darf uns nicht passieren“, sagt Schalke-Trainer Elgert nach dem 1:2 in Mönchengladbach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Start in die neue Bundesliga-Saison ist den U-19-Fußballern des FC Schalke 04 misslungen. Zwei derbe Patzer von Innenverteidiger Malick Thiaw führten zur 1:2 (1:0)-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach.

„Wir schenken den Gladbachern zwei Tore. Schenken, wohlgemerkt“, sagte Schalkes Trainer Norbert Elgert, nachdem er sein Team nach dem Schlusspfiff noch sehr, sehr lange auf dem Fohlenplatz um sich herum versammelt hatte. „Das sind unfassbare Fehler für eine U-19-Mannschaft. Das darf uns nicht passieren“, meinte er.

Famana Quizera erzielt beide Tore für Mönchengladbach

Das 1:1 fiel in der 59. Minute durch Famana Quizera, nachdem Malick Thiaw den Ball leichtfertig gegen Mika Schroers verloren hatte. Und das Siegtor gelang den Gladbachern in der 71. Minute, nachdem der total verunsicherte Malick Thiaw im eigenen Strafraum völlig unnötig mit der Hand zum Ball gegangen war. Die zweite Strafstoß-Chance in dieser Partie ließen sich die Mönchengladbacher nicht nehmen. Famana Quizera verwandelte eiskalt, nachdem in der ersten Halbzeit Julian Niehues vom Elfmeterpunkt aus vorbeigeschossen hatte. Zuvor hatte Schalkes Keeper Erdem Canpolat Gladbachs Jonas Pfalz gefoult.

Das war aus Schalker Sicht vor 280 Zuschauern, zu denen unter anderem auch 1990-Weltmeister Jürgen Kohler gehörte, der Trainer der Bundesliga-A-Junioren des FC Viktoria Köln ist, allerdings der einzige Schönheitsfehler in den ersten 45 Minuten. „Wir haben gegen einen hochgiftigen und aggressiven Gegner eine ganz starke erste Halbzeit gespielt“, sagte Norbert Elgert, dessen Mannschaft es nach ihrer 1:0-Führung allerdings versäumte, nachzulegen. Es war übrigens ein Klasse-Tor: Nach einem von Kapitän Can Bozdogan scharf geschossenen Freistoß stand Mehmet Can Aydin am langen Pfosten goldrichtig und köpfte ein.

Schalke lässt mehrere Chancen zur 2:0-Führung aus

Nachdem die Schalker jedoch nicht nur eine Chance zum 2:0 ausgelassen hatten, „sind wir in allen Grundtugenden zusammengefallen“, formulierte Trainer Norbert Elgert und meinte unter anderem die Intensität, die Mentalität, die Anstrengungsbereitschaft und den Biss. „Da waren uns die Gladbacher deutlich überlegen, und sie haben wegen der zweiten Halbzeit auch verdient gewonnen“, sagte der 62-Jährige.

Tore: 0:1 Mehmet Can Aydin (26.), 1:1 Famana Quizera (59.), 2:1 Famana Quizera (71., Handelfmeter).

FC Schalke 04 U 19: Canpolat - Matter, Thiaw (74. Barnes), Cross, Michael - Tost (82. Krasniqi) - Bozdogan, Kaparos - Aydin, Hoppe (63. Scheller), Fehler (46. Biskup).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben