Jugendfußball

Die A-Junioren der SSV Buer begeistern gegen den TuS Haltern

Thomas Heße gelang beim 4:2-Sieg der SSV Buer gegen den TuS Haltern der zweite Treffer für den Gelsenkirchener A-Junioren-Landesligisten.

Thomas Heße gelang beim 4:2-Sieg der SSV Buer gegen den TuS Haltern der zweite Treffer für den Gelsenkirchener A-Junioren-Landesligisten.

Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen.  „Die 150 Zuschauer werden ihr Kommen nicht bereut haben“, meint Carsten Weber, der Jugendleiter der SSV Buer, nach dem 4:2 gegen den TuS Haltern.

Unmittelbar vor dem Saison-Cut waren die A-Junioren-Teams der SSV Buer und des SV Horst 08 noch einmal im Einsatz - mit unterschiedlichem Erfolg.

A-Junioren-Landesliga

SSV Buer – TuS Haltern 4:2. Das war Werbung für den Jugendfußball. „Die 150 Zuschauer, die trotz des strömenden Regens am Platz waren, werden ihr Kommen nicht bereut haben“, meinte SSV Buers Jugendleiter Carsten Weber nach dem 4:2 gegen die bis dahin ungeschlagenen Halterner begeistert.

Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Der erste Treffer nach einem Alleingang von Florian Weber ließ bis zur 35. Minute auf sich warten. Danach hatten die Abwehrreihen kaum noch eine ruhige Minute. Die weiteren Tore für die SSV teilten sich Thomas Heße (43.), Berkant Karabulut (46.) und Ramadan Jahja (90.). Der Gast aus Haltern egalisierte aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1 (41.) und konnte nach der Pause auf 2:3 verkürzen (66.).

A-Junioren-Bezirksliga

SV Horst 08 – Firtinaspor Herne 1:4. Die nach wie vor sieglosen Horster fielen nach der zweiten Niederlage in Folge auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. „Wenn man sich das nackte Ergebnis ansieht, ist man natürlich enttäuscht“, sagte 08-Trainer Jürgen Meier nach dem 1:4 gegen Firtinaspor Herne. „Die Niederlage fiel um ein, zwei Tore zu hoch aus. Vom Spielverlauf war das ganz unglücklich und brutal für uns.“

Den Ausschlag gaben die beiden Gegentore in der ersten Halbzeit, jeweils nach Standardsituationen erzielt. Nach der Pause probierten die Horster vieles, aber ein Sonntagsschuss zum 0:3 raubte jede Hoffnung auf eine Wende (50.). Es folgte noch das 0:4 (75.), bevor Cem Durgut der Ehrentreffer gelang. (mik)

Mehr aktuelle Artikel zum Gelsenkirchener Amateurfußball:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Gelsenkirchen finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben