Knappenschmiede

DFB-Pokal: Elgert findet Schalke-Heimspiel nicht schön

Heimspiel im DFB-Pokal der Junioren: Trainer Norbert Elgert und der FC Schalke 04 treffen auf Fortuna Düsseldorf. Rechts: Co-Trainer Charles Takyi.

Heimspiel im DFB-Pokal der Junioren: Trainer Norbert Elgert und der FC Schalke 04 treffen auf Fortuna Düsseldorf. Rechts: Co-Trainer Charles Takyi.

Foto: Biene Hagel

Frankfurt.  Für das Achtelfinale des DFB-Pokals der Junioren am 12./13. Dezember haben die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 ein Heimspiel zugelost bekommen.

Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 haben im Achtelfinale des DFB-Pokals der Junioren ein Heimspiel. Das Team von Trainer Norbert Elgert trifft auf seinen Bundesliga-West-Rivalen Fortuna Düsseldorf. „Wir nehmen es, wie es kommt“, sagt der 63-jährige Fußball-Lehrer.

Wie die Schalker sind auch die Landeshauptstädter mit zwei Siegen in die Bundesliga-Saison gestartet und haben ebenfalls 3:1 Tore. Sie setzten sich mit 1:0 beim SC Fortuna Köln sowie mit 2:1 gegen den SC Preußen Münster durch und gewannen ihr Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal der Junioren mit 3:0 beim 1. FC Union Berlin.

Norbert Elgert: „Die Düsseldorfer leisten seit einigen Jahren sehr gute Arbeit“

„Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. Die Düsseldorfer leisten seit einigen Jahren sehr gute Arbeit und haben mit Sinisa Suker einen sehr guten Trainer“, sagt Norbert Elgert. „50:50. Ich hätte ganz gerne auswärts gespielt, weil es schön ist, wegzufahren. Aber wir nehmen auch ein Heimspiel.“ Terminiert ist das Achtelfinale für das Wochenende 12/13. Dezember.

„Das sind acht interessante Spiele“, sagte Walter Fricke, der Vorsitzende des DFB-Jugendausschusses, nach der Auslosung. Schon zuvor hatte er auf die Besonderheit dieses Pokal-Wettbewerbes hingewiesen – und vor allem auf die erste Runde, in der sich der FC Schalke 04 mit 3:1 beim 1. FC Magdeburg behauptet hat. „Da waren einige Highlight bei“, sagte Walter Fricke. „Alleine, wenn man sieht, dass von vier Halbfinalisten der vergangenen Saison drei schon ausgeschieden sind.“ Der SV Werder Bremen, der VfB Stuttgart und Dynamo Dresden. (AHa)

Die Paarungen im Achtelfinale des DFB-Pokals der Junioren in der Übersicht:

FC Carl Zeiss Jena – FC Bayern München

FC Hansa Rostock – VfL Wolfsburg

FC Energie Cottbus – FSV Mainz 05

1. FC Köln – RB Leipzig

Holstein Kiel – 1. FC Nürnberg

SC Freiburg - FC Heidenheim

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben