Fußball-Bezirksliga

Der Erler SV 08 will den Vorsprung an der Spitze ausbauen

Der Erler SV 08 und Trainer Hartmut Scholz wollen auch beim VfB Kirchhellen gewinnen.

Der Erler SV 08 und Trainer Hartmut Scholz wollen auch beim VfB Kirchhellen gewinnen.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Mit dem Nachholspiel des Erler SV 08 beim heimstarken VfB Kirchhellen endet am Donnerstagabend die Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga.

Die Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga endet an diesem Donnerstag. Spitzenreiter Erler SV 08 muss im Nachholspiel beim VfB Kirchhellen antreten. Und die Aussicht für die Erler ist verlockend.

Mit einem Sieg im Nachholspiel beim VfB Kirchhellen würde der Erler SV 08 seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga auf sieben Punkte ausbauen. Aber Hartmut Scholz, der Trainer der Grün-Weißen, will auch nach dem 2:0 im Gipfeltreffen gegen den FC Marl nichts davon hören. „Jeder wird versuchen, uns die erste Niederlage beizubringen, sicherlich auch die Kirchhellener“, sagt er. Anstoß ist an diesem Donnerstag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Loewenfeldstraße.

Der VfB Kirchhellen liegt zwar derzeit nur an elfter Stelle der Tabelle, aber er ist recht heimstark. 13 seiner bisherigen 15 Punkte hat er auf eigenem Platz geholt, zudem in den bisherigen sieben Heimspielen nur acht Gegentore kassiert. „Ich erwarte einen tief stehenden Gegner“, sagt Hartmut Scholz. „Es heißt für uns: geduldig bleiben. Wir müssen versuchen, viel Ballbesitz zu bekommen und den VfB zum Laufen zu zwingen.“

Rot-Sünder Jerome Glittenberg ist zum zweiten und letzten Mal gesperrt. Außerdem fehlen Jerome Juskowiak (grippaler Infekt) und Bastian van den Boom, mit dessen Rückkehr ins Team wegen einer Verletzung an den Adduktoren erst im Januar zu rechnen ist.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben