Fußball-Kreisliga A

Das Duell der Sieglosen: Horst 59 trifft auf Westfalia Buer

Dennis Jeub (links) und der FC Horst 59 treffen am Sonntag an der Albert-Schweitzer-Straße auf Westfalia Buer.

Dennis Jeub (links) und der FC Horst 59 treffen am Sonntag an der Albert-Schweitzer-Straße auf Westfalia Buer.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  An diesem Sonntag sind in der Kreisliga A1 nur an der Albert-Schweitzer-Straße zwei Gelsenkirchener Mannschaften unter sich.

Kreisliga A1

An diesem Sonntag sind in der Fußball-Kreisliga A1 nur an der Albert-Schweitzer-Straße zwei Gelsenkirchener Mannschaften unter sich. Der FC Horst 59 empfängt Westfalia Buer. Unsichtbarer Zaungast dieser Partie könnte das Abstiegsgespenst sein. Beide Teams hängen bereits vor dem vierten Spieltag nicht ganz unerwartet im unteren Tabellendrittel fest.

Ganz anders sieht es für SSV Buer II aus. Die Rothosen führen die Tabelle mit drei Siegen aus drei Spielen überraschend an und müssen diesmal zum Aufsteiger SV Zweckel II, der ebenfalls noch ungeschlagen ist. Buers Trainer Mohamed Bouharrou versucht aufkommende Euphorie zu bremsen: „Wir sind noch nicht am Ziel angekommen, wir haben noch nicht einmal fünf Spiele absolviert.“

Auch an der Erler Oststraße kommt es zu einem Duell zweier ungeschlagener Teams. Von der Eintracht hat man das erwartet, von Adler Ellinghorst nicht unbedingt. Dort leistet Trainer André Marcussen, ein ehemaliger Bueraner, offensichtlich gute Arbeit. Erles Trainer Jürgen Siska: „In dieser Liga darf man kein Team unterschätzen, natürlich auch Adler nicht.“

Nach zwei Siegen in Folge darf man gespannt sein, ob es der BV Horst-Süd mit F.S.M. Gladbeck aufnehmen kann. Außerdem: Preußen Sutum gegen Preußen Gladbeck, BV Rentfort II gegen SC Schaffrath, YEG Hassel II gegen VfL Grafenwald sowie Gençlerbirliği gegen VfB Kirchhellen II. Beckhausen 05 hat spielfrei.

Kreisliga A2

Die aktuelle Tabelle der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2, weist erstaunliche Parallelen zur Geografie Gelsenkirchens auf. Ganz tief im Süden dieser Stadt liegt Ückendorf, und ganz tief unten in der Tabelle rangieren die vier Klubs aus diesem Stadtteil einträchtig nebeneinander. Die Kickers, ETuS Gelsenkirchen und Arminia haben noch keinen einzigen Punkt auf ihren Konten, die SG Eintracht 07/12 immerhin schon einen.

Vor dem Duell zwischen ETuS Gelsenkirchen und den Kickers kommt deshalb keine rechte Derby-Vorfreude auf. Beide Teams haben jeweils erst ein einziges Spiel absolviert und wollen sich nicht schon jetzt im Keller einnisten. Die DJK Arminia bekam vor einer Woche nicht genügend Spieler zusammen und hofft, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt. Im Heimspiel gegen den SV Horst 08 II hat das Schlusslicht die derzeit schlechteste Mannschaft zu Gast, die nicht aus Ückendorf kommt.

Kaum Hoffnungen auf den ersten Sieg darf sich die SG Eintracht machen. Sie ist gegen Spitzenreiter SF Bulmke krasser Außenseiter. Deutlich mehr Spannung ist in den Begegnungen zwischen Preußen Sutum II und Resse 08 sowie zwischen Adler Feldmark und dem SSV/FCA Rotthausen zu erwarten. Außerdem spielen: Union Neustadt gegen Westfalia 04 II, ETuS Bismarck gegen DJK Blau-Weiß und DJK TuS Rotthausen gegen Middelich-Resse. Firtinaspor hat spielfrei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben