Knappenschmiede

BVB-Jungstar Moukoko erledigt Schalke im Alleingang

Die Chance zur Schalker 2:1-Führung: Der Uruguayer Juan Cabrera (Nummer 10) trifft aber nur den Pfosten.

Die Chance zur Schalker 2:1-Führung: Der Uruguayer Juan Cabrera (Nummer 10) trifft aber nur den Pfosten.

Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen.  Youssoufa Moukoko, das 15-jährige Super-Talent von Borussia Dortmund, erzielt beim 3:2-Erfolg des BVB beim FC Schalke 04 alle drei Treffer.

Es war ein rassiges Derby in der A-Junioren-Bundesliga, ein sehr rassiges sogar. Und es hatte einen herausragenden Akteur: Youssoufa Moukoko, das Super-Talent von Borussia Dortmund, erledigte den FC Schalke 04 im Parkstadion quasi im Alleingang. Dem 15-Jährigen gelangen beim 3:2 (2:1)-Sieg der Mannschaft von Trainer Mike Tullberg alle drei BVB-Treffer.

Zum ersten Mal schlug Youssoufa Moukoko nach zehn Minuten zu: schlitzohrig. Der Dortmunder Kapitän freute sich über den völlig missratenen Rückpass von Luca Campanile, nahm den Ball auf, umkurvte Schalkes irischen Keeper Daniel Rose und traf zum 1:0. Doch die Antwort des Teams von Trainer Norbert Elgert kam postwendend: Kapitän Kerim Çalhanoğlu bediente Mehmet Can Aydin, und dessen harte Hereingabe donnerte Dortmunds Nnamdi Collins zum 1:1 ins eigene Netz.

Schalkes Juan Cabrera trifft den Pfosten

Die Chance zur Schalker Führung hatte dann der Uruguayer Juan Cabrera, der aber nur den Pfosten traf (21.). Besser machte es, klar, Youssoufa Moukoko, und zwar in der 39. Minute. Nach einer Flanke setzte er sich klasse im Strafraum durch und erzielte volley das 2:1 für Borussia Dortmund.

Nachdem im zweiten Abschnitt erneut das Aluminium – diesmal nach einem Schuss von Luca Campanile – einen Schalker Treffer verhindert hatte, markierte Youssoufa Moukoko sein drittes Tor. Er profitierte von einem Patzer des sonst sehr starken Schalker Abwehrchefs Arbnor Aliu und zog aus 18 Metern flach und knallhart zum 3:1 ab.

Vasileios Pavlidis verkürzt für Schalke auf 2:3

Zwar hatten die Königsblauen knapp zwei Minuten später nach einem Fehler von BVB-Keeper Leon Klußmann noch eine Antwort und verkürzten durch Vasileios Pavlidis auf 2:3, zu einem verdienten Punktgewinn oder noch mehr reichte es aber nicht mehr.

Tore: 0:1 Youssoufa Moukoko (10.), 1:1 Nnamdi Collins (11., Eigentor), 1:2, 1:3 Youssoufa Moukoko (39., 62.), 2:3 Vasileios Pavlidis (64.).

FC Schalke 04 U 19: Rose - Campanile, Aliu, Scheller - Aydin, Kurt, Maden (89. Michael), Çalhanoğlu - Cabrera (81. Bruk), Krasniqi (76. Sané), Fehler (43. Pavlidis). (AHa)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben