Fußball-Westfalenliga

Benjamin Wingerter und Simon Talarek hören bei Horst 08 auf

Karriereende: Simon Talarek hängt seine Fußball-Schuhe ebenso wie Benjamin Wingerter an den Nagel.

Karriereende: Simon Talarek hängt seine Fußball-Schuhe ebenso wie Benjamin Wingerter an den Nagel.

Foto: Joachim Kleine-Büning / Funke Foto Services GmbH

Horst.  Das Duo wird am kommenden Sonntag in der Halbzeitpause des Spiels zwischen der Horster Bezirksliga-Reserve und dem SV Zweckel verabschiedet.

Zum Saisonausklang am Sonntag steht für den SV Horst 08 gegen den DSC Wanne-Eickel eine ganz wichtige Partie gegen den Abstieg aus der Fußball-Westfalenliga auf dem Programm. Etwa eineinhalb Stunden vor dem Anstoß wird es wehmütig am Schollbruch. Der im Horster Norden beheimatete Klub verabschiedet in der Halbzeitpause des Bezirksliga-Spiels der zweiten Mannschaft gegen den SV Zweckel, also gegen 13.45 Uhr, zwei verdiente Akteure: Benjamin Wingerter und Simon Talarek. Sie hängen ihre Fußball-Schuhe an den Nagel.

Beide spielten früher in der Nachwuchs-Abteilung des FC Schalke 04, als diese noch nicht Knappenschmiede genannt wurde. Benjamin Wingerter und Simon Talarek zogen nach der Zeit auf Schalke höherklassig kickend durch die Lande und kehrten vor ein paar Jahren in ihre Heimatstadt Gelsenkirchen zurück.

Deutscher B-Junioren-Meister 2002

Der 36 Jahre alte Benjamin Wingerter nahm als deutscher Nationalspieler an der U-19-Europameisterschaft 2002 und an der U-20-Weltmeisterschaft 2003 teil. Er absolvierte insgesamt 23 Länderspiele und erzielte dabei einen Treffer. Nach seinem Abschied von Königsblau spielte er beim 1. FC Union Berlin, beim VfR Aalen, für die Sportfreunde Lotte, für Rot-Weiss Essen und beim FC Kray. Im Sommer 2015 schloss er sich dem SV Horst 08 an.

Simon Talarek lernte das Fußball-ABC beim ETuS Bismarck. Der größte Erfolg des 34-Jährigen war 2002 der Gewinn der deutschen B-Junioren-Meisterschaft mit Schalkes U17 unter Trainer Manfred Dubski. Später stand er bei der SG Wattenscheid 09, bei Preußen Münster, beim KFC Uerdingen 05, SC Hassel und DSC Wanne-Eickel unter Vertrag. Vor fünf Jahren ging er dann zum SV Horst 08, wo er zwischenzeitlich auch als Co-Trainer von Jörg Krempicki wirkte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben