Jugendfußball

Bittere Derby-Erfahrung für Schalke 04

Kurzer Jubel bei den Schalke-Spielern: Gegen Borussia Dortmund gab es für sie aber nichts zu ernten.

Kurzer Jubel bei den Schalke-Spielern: Gegen Borussia Dortmund gab es für sie aber nichts zu ernten.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  S04-Trainer Oliver Krause registrierte ausgerechnet im Revier-Schlager eine verschlafene erste Halbzeit seiner Jungs.

Die Schalker U16 und U15 kamen am zweiten Spieltag dieser Saison erwartungsgemäß zu drei Punkten. Zum Tagesgespräch eignet sich deshalb wohl eher die überraschend deutliche 1:5-Derbyniederlage der U14 gegen Borussia Dortmund.

B-Junioren-Westfalenliga

TSV Marl-Hüls – Schalke U16 4:5. Wenn die Schalker U16 antritt, geht es torreich zu. Dem 8:2 gegen Iserlohn folgte ein 5:4 in Marl-Hüls. „Ein absolut verdienter Sieg für uns“, meinte Schalkes Trainer Jakob Fimpel. „Wir haben es uns selbst zuzuschreiben, dass es zum Schluss so eng und so wild wurde. Aber ich muss auch den TSV Marl-Hüls loben. Er hat nie aufgesteckt.“

Spieler des Tages war Niklas Dörr, dem vier Tore gelangen. Der Angreifer, der vor dieser Saison vom FSV Hollenbach aus Baden-Württemberg nach Schalke kam, traf in der 11., 28., 34. und 66. Minute. Außerdem netzte Dorian Nacu für den Gast ein (48). Die Tore für die Marl-Hülser, die mit 1:4 und 2:5 zurücklagen, fielen in der 22., 56., 70. und 73. Minute. Zwei der vier Schalker Gegentreffer resultierten aus Foulelfmetern.

C-Junioren-Regionalliga

1. JFS Köln – Schalke U15 0:2. Die Schalker U15 erfüllte ihre Pflichtaufgabe, nicht mehr und nicht weniger. „Solche Spiele sind nie ganz leicht“, räumte Trainer Willi Landgraf nach dem 2:0-Sieg seiner Mannschaft in Köln ein. „Man muss sie schlicht und einfach gewinnen.“

Dem 52-Jährigen brachen kurzfristig drei Spieler weg, aber die Jungs, die dafür einsprangen, machten ihre Aufgabe recht ordentlich. In einer zähen Partie, in der sich die Gastgeber aus der Kölner Jugendfußballschule nicht immer mit fairen Mitteln wehrten, fehlte den Schalkern jene Spannung, die eine Woche zuvor beim 2:2 gegen Revier-Nachbar Borussia Dortmund zu spüren war. Die Tore zum glanzlosen Erfolg am Rhein teilten sich Edion Gashi (14.) und Miles Kappler, der einen Foulelfmeter versenkte (56.).

U14-Nachwuchs-Cup

Schalke U14 – B. Dortmund 1:5. Die Schalker U14 machte eine bittere Derby-Erfahrung. Sie verlor ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund glatt mit 1:5. „Den Ausschlag gab die verschlafene erste Halbzeit“, meinte Trainer Oliver Krause. Sein Team lag zur Pause nach Gegentoren in der 5., 29., 31. und 39. Minute bereits mit 0:4 zurück.

In der zweiten Hälfte ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Taycan Etcibasi, ein ehemaliger Borusse, erzielte das Ehrentor zum zwischenzeitlichen 1:4 (50.). Hoffnung auf eine Wende kam aber nicht auf, denn kurz darauf stellte der BVB den alten Vier-Tore-Abstand wieder her (57.). „So bitter diese Niederlage auch ist, wir müssen den Kopf oben halten und nächste Woche bei Viktoria Köln unseren ersten Sieg einfahren.“ Ihr erstes Saisonspiel hatte die Schalker U14 mit 0:2 bei Fortuna Düsseldorf verloren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben