Handball-Oberliga

Absage: Schalke muss fürs Ferndorf-Spiel neuen Termin finden

Abgesagt: Oskar Kostuj und die Oberliga-Handballer des FC Schalke 04 werden am Samstag nicht auf den TuS Ferndorf II treffen.

Abgesagt: Oskar Kostuj und die Oberliga-Handballer des FC Schalke 04 werden am Samstag nicht auf den TuS Ferndorf II treffen.

Foto: Michael Korte

Schalke.  Corona-Auswirkungen: Der TuS Ferndorf II hat zugestimmt, das für Samstagabend geplante Spiel der Handball-Oberliga beim FC Schalke 04 abzusagen.

Es ist keine Überraschung: Das Spiel der Oberliga-Handballer des FC Schalke 04 gegen die Reserve des Zweitligisten TuS Ferndorf, das am kommenden Samstag (24. Oktober) um 19.30 Uhr in der Schürenkamp-Halle angepfiffen werden sollte, fällt aus.

Damit führt das Coronavirus in den beiden Oberliga-Vorrunden des Handballverbandes Westfalen bereits zur fünften Absage einer Partie. Zuvor waren deshalb bereits die Spiele zwischen der TSG Harsewinkel und dem VfL Gladbeck und dem VfL Eintracht Hagen II gegen den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck in der Gruppe 1 sowie die Auswärtspartien des HC TuRa Bergkamen in der Gruppe 2 beim TuS Ferndorf II und bei den Sportfreunden Loxten abgeblasen worden.

Zwei Schalker Spieler sind positiv auf Covid-19 getestet worden

Weil sich mehrere Akteure der Schalker Oberliga-Handballer und Trainer Daniel van den Boom in häuslicher Quarantäne befinden beziehungsweise befunden haben, weil zwei Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden sind, wäre die Zeit der Vorbereitung auf das Spiel gegen den TuS Ferndorf II nur eine sehr, sehr kurze gewesen – wenn überhaupt.

„Realistisch gesehen wäre es Quatsch, in der nächsten Woche wieder einzusteigen“, hat Trainer Daniel van den Boom bereits am vergangenen Freitag im WAZ-Gespräch gesagt. „Wir hoffen auf übernächste Woche.“

Die nächste Partie im Spielplan ist die am 30. Oktober in Bergkamen

Deshalb sind die königsblauen Handballer mit der Bitte an die Nordsiegerländer herangetreten, dieses Spiel zu verlegen. „Ferndorf ist damit einverstanden“, haben die Schalker nun am Dienstagabend mitgeteilt. Wann diese Partie nachgeholt wird, ist zurzeit noch offen.

Somit ist das Spiel beim HC TuRa Bergkamen am 30. Oktober (Freitag, 20.15 Uhr) in der Sporthalle am Friedrichsberg das nächste, das der Plan für den FC Schalke 04 vorsieht. Allerdings gehört dieser Klub zum Kreis Unna, in dem bekanntlich ein Sport-Lockdown besteht. Dort sind Training und Spiele zunächst einmal bis zum 25. Oktober (Sonntag) verboten. (AHa)

Mehr aktuelle Handball-Artikel:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Gelsenkirchen finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben