Tennis Sommer Circuit

Wetter zwang Bredeneyer Turnier zum Doppelspieltag

War chancenlos gegen den an Nummer eins gesetzten Jannis Kahlke: Robert Messling.

War chancenlos gegen den an Nummer eins gesetzten Jannis Kahlke: Robert Messling.

Foto: Dieter Meier/FFS

Essen.  Bjarne Mannheims vom Gastgeber verpasste den Sprung ins Achtelfinale. Robert Messling sorgte mit seinem Aufschlag für einen Platzwechsel.

Der Auftakt der dritten Auflage des Bredeneyer Sommer Circuit fiel bis auf zwei Spiele buchstäblich ins Wasser. Der Sportwart und Turnierleiter Jörg Mannheims musste den Teilnehmern daher am Dienstag einen Doppelspieltag verordnen. Das betraf bei den Herren auch die beiden Vertreter des Gastgebers. Bjarne Mannheims hatte bei seinem Einstand gegen den Russen Egor Viktorov (TuS Ickern) erhebliche Probleme. Nachdem er im ersten Satz einen 0:3-Rückstand zum 6:3 noch drehen konnte, gab er im zweiten Durchgang eine klare Führung ab (5:7), gewann jedoch mit 10:8 den Match Tiebreak. Der 21-Jährige verpasste allerdings durch eine glatte 2:6, 2:6-Niederlage gegen Jonas Wäschle (GW Herne) den Sprung ins Achtelfinale.

Bredeneyer Damen überstanden die erste Runde

Für Robert Messling war nach seinem ersten Auftritt ebenfalls Endstation. Zunächst sorgte er jedoch für einen Platzwechsel. Nach einem starken Aufschlag brach der Hakenverschluss am Netz ab. Die Reparatur nahm einige Zeit in Anspruch. Es folgte ein 6:0, 6:1-Sieg gegen den Kölner Adrian Dernbach. Gegen den an Position eins gesetzten Jannis Kahlke vom TC BW Lechenich war er beim 4:6, 1:6 jedoch chancenlos. Der in Essen wohnhafte Kahlke siegte beim ersten Sommer Circuit und gab im Finale des zweiten Turniers beim 1:4 gegen Andre Ghem auf.

Die beiden Bredeneyer Damen überstanden ihre ersten Spiele. Patricia Böntgen, an Nummer zwei des Feldes hinter Selin Sepken (TuS Ickern) gesetzt, setzte sich mit 6:4, 6:2 gegen Uliana Karmalina (Ickern) durch. Rachel-Caren Zipfel überzeugte bei ihrem 6:3, 7:5-Sieg gegen Amelija Matjunina (TuS Ickern) durch eine starke kämpferische Leistung. Sie lag im zweiten Satz bereits mit 0:5 zurück, gewann aber danach sieben Spiele in Serie.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben