Handball

Tusem Essen II nach langer Zwangspause wieder in Spiellaune

Trainer Nelson Weisz setzt auf die „Neuen“ Fabian Neher (links) und Tom Scholten. 

Trainer Nelson Weisz setzt auf die „Neuen“ Fabian Neher (links) und Tom Scholten. 

Foto: Dieter Meier

Essen.  Essener Regionalligist bereitet sich auf Saison vor. Zum Start Ende August kommt in Korschenbroich gleich ein Liga-Favorit zur Margarethenhöhe.

Die Essener Amateur-Handballer stecken mitten in der Saisonvorbereitung. Die Zweite des Tusem ist bereits seit gut vier Wochen am Ball. Und die Eindrücke stimmen Trainer Nelson Weisz optimistisch. Allerdings steht den Essenern ein schwerer Start in der Regionalliga bevor: Am Sonntag, 30. August, empfangen sie in TV Korschenbroich einen Titelaspiranten (17 Uhr).

„Mit der Vorbereitung bin ich bisher sehr zufrieden. Alle Spieler sprühen nach der langen Zwangspause vor Spielfreude“, lobt Trainer Weisz. Ein Beweis dafür lieferten die guten Leistungen in den Testspielen gegen die Drittligisten Opladen (29:29), HSG Krefeld (26:36) und Volmetal (30:24).

Kader hat sich nur unwesentlich verändert

Der Kader auf der Margarethenhöhe hat sich nur unwesentlich verändert. Rechtsaußen Marcel Daamen, der aus beruflichen Gründen eine Pause einlegt, hinterlässt allerdings eine Lücke. Dafür rückt Tom Scholten, der in der vergangenen Saison als A-Jugendlicher schon bei etlichen Einsätzen in der Regionalliga überzeugen konnte, endgültig auf in den Kader.

Fabian Neher kehrt nach drei Jahren beim Bergischen HC zum Tusem zurück. Nach überstandenem Kreuzbandriss ist auch Torwart Julius Bornkamm wieder dabei. Lukas Stumpf hat nach seiner Reaktivierung wieder Spaß am Handball gefunden und bleibt dem Team erhalten. Zudem wird Torhüter Arne Fuchs aus dem Erstliga-Kader in der Regionalliga Spielpraxis sammeln. Mathis Stumpf muss nach einer Schulter-OP voraussichtlich bis Januar aussetzen.

Kontinuierliche Entwicklung durch kluge Neuzugänge

Für Nelson Weisz ist die SG Ratingen der Top-Favorit in der kommenden Spielzeit. Das Team von Trainer Dirk Wolf hat sich mit Robert Markotcs (30/TBV Stuttgart), Damian Janus (30), Simon Ciupinski (30/ beide HSG Krefeld) und Torwart Dennis Karic (THSV Eisenach) noch einmal enorm verstärkt.

Den Auftaktgegner TV Korschenbroich hat Nelson Weisz ebenfalls als Aufstiegskandidaten auf seiner Rechnung: „Korschenbroich wird versuchen, die kontinuierliche Entwicklung durch kluge Neuzugänge weiter fortzusetzen. Ansonsten erwarte ich eine sehr ausgeglichene Liga, in der sich viele Mannschaften verstärkt haben.“

Die Auftaktspiele

30. August: Tusem II - TV Korschenbroich (So., 17 Uhr). 6. September: MTV Rheinwacht Dinslaken – Tusem II (11.15 Uhr)

3. Sept.: Tusem II - HC Gelpe/Strombach So., 17 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben