Handball

Tusem Essen II kassiert im Spitzenspiel die erste Niederlage

Alexander Telohe war gegen Opladen mit neun Toren erfolgreichster Essener Werfer.

Alexander Telohe war gegen Opladen mit neun Toren erfolgreichster Essener Werfer.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Das Regionalliga-Team von Tusem Essen unterliegt zu Hause dem Tabellenführer Opladen mit 28:32. Gastgeber kommen nach der Pause aus dem Rhythmus.

In der Handball-Regionalliga kassierte Tusem II im Spitzenspiel gegen TuS Opladen mit dem 28:32 (15:16) die erste Niederlage. Die Essener gehen damit als Tabellendritte hinter Opladen (10:0) und dem TV Korschenbroich (8:2) in die zweiwöchige Herbstpause.

Das Team von Nelson Weisz hatte zwar den besseren Start und ging durch Niclas Schmidt und Mathis Stumpf mit 2:0 (4.) in Führung, doch spätestens nach der 4:2-Führung (8.) der Essener fanden die Gäste ins Spiel, wurden stärker und gingen mit einem 3:0-Lauf erstmals in Führung. Beim Stand von 11:11 nutzte Opladen eine Überzahl nach der strittigen Zeitstrafe gegen Stumpf und setzte sich auf 14:11 ab.

Tusem lässt zu viele Großchancen in Hälfte zwei aus

Der Tusem kämpfte sich aber wieder heran, lief aber nach dem 17:17 in den letzten 20 Minuten immer einem Rückstand hinterher. Die Entscheidung fiel jedoch erst in den Schlussminuten, als sich der Spitzenreiter auf 31:24 (57.) absetzte.

Tusem-Trainer Nelson Weisz war mit der Vorstellung seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit gar nicht zufrieden: „Wir haben im Angriff den Faden verloren und zu viele Großchancen liegen gelassen.“

Tusem: Conrad, Lohe; Scholten (2), Ingenpass, Kluth, Daamen (2), Schmidt (3), Engels (2), Sayin (2), Stumpf (3), J. Weisz (2), Telohe (9), Kraus, Koenemann (3).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben