Spitzenreiter Rolling Bears Essen mit acht Siegen in Serie

Walter Vlaanderen von den Hot Rolling Bears im Angriff gegen die Hamburger Nikolaus Classen und Dirk Thalheim.

Walter Vlaanderen von den Hot Rolling Bears im Angriff gegen die Hamburger Nikolaus Classen und Dirk Thalheim.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Die Essener Rollstuhlbasketballer verteidigen gegen Hamburg die Tabellenführung. Trainer Markus Pungercar fordert weiterhin Konzentration.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Hot-Rolling Bears führen in der 2.Rollstuhlbasketball-Bundesliga weiterhin ungeschlagen die Tabelle an. Die Essener besiegten BG Baskets Hamburg II mit 67:52 (14:12, 22:8, 14:16, 17:16) und landeten damit den achten Erfolg in Folge.

Die Hanseaten fanden in der Halle des Nordost-Gymnasiums besser ins Spiel und gingen überraschend mit 8:2 in Führung. Nach einem technischen Foul der niederländischen Nationalspielerin Ilse Arts wachten die Bears jedoch auf und drehten die Partie mit einem 14:0-Lauf auf 14:8. Die Gäste blieben aber dran und lagen zur ersten Viertelpause nur mit 12:14 hinten.

Hamburg war der erwartet unangenehme Gegner

Bären-Trainer Markus Pungercar stellte um und brachte mit Hannfrieder Briel einen zweiten Center, zusätzlich kam Neuverpflichtung Yunus Kilic zum Einsatz. Die Essener dominierten jetzt Ball und Gegner und spielten wie aus einem Guss. Lediglich Hamburgs Center Nikolaus Classen konnte sich dem Druck noch entgegensetzen. Die Gastgeber aber führten zur Pause mit 36:20.

Hamburg verkürzte jedoch erneut auf 34:40 (28.), doch die Bears zeigten, dass sie gelernt haben, mit solchen Situationen umzugehen. Ein 10:2 Zwischenspurt brachte sie mit 50:36 nach vorn. In den abschließenden zehn Minuten verwalteten die Essener den Vorsprung.

Trainer Pungercar fordert noch mehr Konstanz

Trainer Pungercar kommentierte den verdienten Erfolg: „Hamburg war ein unangenehmer Gegner. Wir müssen nun konzentriert weiterarbeiten, um noch mehr Konstanz in unser Spiel zu bekommen. Unser neuer Mann Yunus Kilic hat einen guten Job gemacht.“

Bären-Punkte: Vlaanderen (21), Briel (14), Schaake (12), Biswane (10), Hillmann (6), Kilic (2), Rundholz (2), Arts, Mitschke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben