Frauenfußball

SGS Essen gewinnt auch den dritten Test gegen Bocholt klar

Cristina Lange und Elisa Senß trafen jeweils doppelt für die SGS.

Cristina Lange und Elisa Senß trafen jeweils doppelt für die SGS.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Der Essener Frauenfußball-Bundesligist ist in der Vorbereitung noch ungeschlagen. Gegen Bocholt bekamen viele junge Spielerinnen eine Chance.

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat auch das dritte Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison klar gewonnen. Allerdings war die Elf von Trainer Markus Högner gegen den Regionalligisten Borussia Bocholt mehr gefordert als zuletzt gegen die Borussia aus Mönchengladbach. Dennoch setzten sich die Essenerinnen deutlich mit 5:0 (2:0) durch und blieben erstmals im dritten Testspiel ohne Gegentreffer.

Laufstarke Gäste machen Favoriten das Leben schwer

Vor allem in der ersten Halbzeit machten es die laufstarken Gäste dem Favoriten schwer. Erst nach 25 Minuten war der Bann gebrochen, als Elisa Senß zum 1:0 einschob. Noch vor der Pause erhöhte die 21-Jährige nach starker Einzelleistung auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Mannschaft von Trainer Markus Högner das Tempo. In Cristina Lange traf auch der zweite Neuzugang doppelt, Nina Brüggemann sorgte für den 5:0-Endstand.

Trainer Högner zufrieden: Vorgaben gut umgesetzt

„Wir haben heute vielen jungen Spielerinnen die Chance gegeben, sich zu präsentieren. Die Mannschaft hat taktisch die Vorgaben gut umgesetzt, die wir uns vorgenommen hatten“, resümierte ein zufriedener SGS-Trainer Högner. Der nächste Test findet in zwei Wochen im Rahmen des Trainingslagers in Lastrup statt. Gegner dort ist Werder Bremen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben