Rolling Bears verlieren beim Spitzenreiter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga verloren die Hot Rolling Bears Essen erwartungsgemäß beim Tabellenführer Hannover United mit 33:66 (5:14, 13:15, 2:21, 13:16).

Kurz vor der Abfahrt nach Hannover meldeten sich gleich vier wichtige Spieler krankheitsbedingt ab: Mannschaftskapitän Jens Hillmann, Spielmacher Romario Biswane und die beiden Flügelspieler Jan-Mark Matthias und Ahmet Boztepe.

Spieltrainer Markus Pungercar standen somit nur acht Spieler zur Verfügung, was den Handlungsspielraum natürlich erheblich einschränkte. Die „Starting Five“ mit Dogan, Kyrylenko, Maul, Pungercar und Onken stellte sich auf einen Dauereinsatz ein.

Der Tabellenführer begann konzentriert und ließ die Essener nicht ins Spiel kommen. Beim Stand von 12:0 erzielte Pungercar nach sechs Minuten den ersten Korb. Dennoch konnten die „Bären“ beim Stand von 18:29 zuversichtlich in die zweite Halbzeit gehen. Doch der Beginn hatte es in sich. Hannover aber brannte ein wahres Feuerwerk ab, sodass die Bears untergingen.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen“, sagte Markus Pungercar. „Sie hat alles gegeben. Und das rechne ich dem Team hoch an. Wir sind heute, trotz der fehlenden wichtigen Spieler als Mannschaft aufgetreten. Das habe ich bei den letzten Spielen vermisst.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben