Metropol erfolgreich

Die Metropol Baskets feierten in der U19 Basketball-Bundesliga (NBBL) den dritten Sieg im vierten Spiel. Mit einem 77:71 (61:61, 31:26) nach Verlängerung beim Schlusslicht Junior Giraffen Langen verteidigten die Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz hinter Phönix Hagen. Am kommenden Sonntag spielen die Metropol Baskets beim sieglosen Tabellenvorletzten in Bonn/Rhöndorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Metropol Baskets feierten in der U19 Basketball-Bundesliga (NBBL) den dritten Sieg im vierten Spiel. Mit einem 77:71 (61:61, 31:26) nach Verlängerung beim Schlusslicht Junior Giraffen Langen verteidigten die Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz hinter Phönix Hagen. Am kommenden Sonntag spielen die Metropol Baskets beim sieglosen Tabellenvorletzten in Bonn/Rhöndorf.

Das Kooperationsteam von Citybasket Recklinghausen, BSV Wulfen und ETB hatte schlecht begonnen, führte aber nach drei Körben in Folge von Marco Coric nach dem ersten Viertel mit 18:16. Der Tabellenletzte aus Hessen stemmte sich aber gegen die Niederlage. Kurz vor Schluss glich Langen zum 61:61 aus. Luca Gerke verpasste mit dem finalen Wurf den Sieg – es ging in die Verlängerung. Dort starteten die Gäste durch: Till Hornscheidt gelang ein Dreier, Topscorer Fleute erzielte zwei Körbe, Luca Gerke einen, und Philipp von Quenaudon versenkte zwei Freiwürfe. Metropol führte klar mit 72:61. Schon zur Hälfte der fünfminütigen Verlängerung hatten die Langener keine Chance mehr.

Metropol: Sinnathamby, Berens (1), Quenaudon (10/2), Bredeck (4), Gerke (17/2), Rieken, Coric (13) Fleute (18), Hornscheidt (8/1), Sehovic (1), Peters, Tolkmit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik