Hallenhockey

HC Essen übernimmt mit Kantersieg alleinige Tabellenführung

Paul Schäfers ist nach dem 11:0 gegen Crefeld mit dem HC Essen alleiniger Spitzenreiter in der Regionalliga.

Paul Schäfers ist nach dem 11:0 gegen Crefeld mit dem HC Essen alleiniger Spitzenreiter in der Regionalliga.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Essener Bilanz an diesem Hallenhockey-Spieltag ist durchwachsen. HCE-Damen verlieren gegen Leverkusen, Etuf-Damen besiegen Schlusslicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Hallenhockey-Regionalligist GC Essen erwischte einen optimalen Start in die Rückrunde, während die Herren des Etuf in der 2. Regionalliga eine empfindliche Heimniederlage kassierten.

Regionalliga

HC Essen - Crefelder HTC II 11:0 (3:0). Mit diesem Erfolg gegen einen der drei Verfolger übernahmen die Essener die alleinige Tabellenführung. Spielertrainer Philipp Weide war nach seiner Verletzung wieder fit, so dass die Gastgeber erstmals in Bestbesetzung antraten. Sie begannen hochkonzentriert und legten mit einer schnellen Führung durch Lukas Goerdt und Sven Brodersen den Grundstein für einen ungefährdeten Sieg.

Nach dem 6:0 setzten die Krefelder 20 Minuten vor Spielschluss für ihren Torhüter für einen weiteren Feldspieler ein. Die Taktik ging nicht auf. Gestützt auf einen guten Torwart Tim Boddenberg und eine starke Abwehr sorgten Fabian Verdaguer, Johannes Späker und Lukas Goerdt für die 9:0-Führung.

HCE: Boddenberg; R. Späker (1), Heimeshoff (1), Dühr, Weide (2), Goerdt (2), Reinhardt (1), Verdaguer (1), J. Späker (1), Franzen, Brodersen (2), Schäfers.

2. Regionalliga

Etuf - Club Raffelberg 5:11 (1:6). Raffelberg nahm eindrucksvoll Revanche für die Hinspielniederlage. Für Etuf-Betreuer Joachim Reinhardt war es ein Spiel zum Vergessen: „Wir haben es den Gästen leicht gemacht, selbst hochkarätige Torchancen haben wir vor allem in der ersten Hälfte ausgelassen.“ Die Duisburger nutzten die freien Räume zu leichten Toren und führten nach zwölf Minuten bereits 3:0. Zur Pause war die Entscheidung praktisch gefallen.

Etuf: Berndt; Hansen, Hollinderbäumer, Marx (1). , Teichelkamp (3), Paß, Schrödter, Leukel, Vallböhmer, Jakobi (1), Pfeifer.

Oberliga

Uhlenhorst Mülheim III - ETB 6:3 (4:2). Das Team von Trainer Tobias Bierkämper wartet als Vorletzter weiter auf den zweiten Sieg.

2. Verbandsliga

HTC Kupferdreh - Oberhausener THC 6:5 (4:2). Der HTC zeigte seine beste Saisonleistung, entthronte den Spitzenreiter und festigte Platz drei. Für das Team von David Ortmann trafen Felix Breuer (2), Tim von Dreden, Jan Verlage, Niklas Großheimann und Hendrik Leukel.

Damen-Regionalliga

HC Essen – RTHC Leverkusen 2:5 (1:1). Die HCE-Damen kassierten ihre zweite deutliche Heimniederlage, zeigten sich dennoch gegenüber dem 1:8 in Leverkusen deutlich verbessert. Nina Klinge brachte die Gastgeber mit einem Sololauf bereits in der ersten Minute in Führung. Nach dem Ausgleich (21.) und der Führung des RTHC (42.) war erneut Klinge (52.) erfolgreich.

In den Schlussminuten waren die Gäste im Abschluss wesentlich effektiver. „Wir haben 55 Minuten lang eine gute Leistung abgeliefert und unser Spielkonzept diszipliniert durchgehalten. Leider sind wir dann in den letzten fünf Minuten auseinandergefallen”, zog HCE-Trainer Jens Lüninghöner das Fazit.

HCE: K. Brauer, Rubarth; Behr, Büser, Klinge (2), Kruft, Pateisky, Rummeni, Strohbücker, Tondorf, Usal.

Etuf - Gladbacher HTC 7:3 (3:1). Die Etuf-Damen begannen gegen das Schlusslicht druckvoll und gingen durch Annika Witte (4.) in Führung. Drei Minuten später erhöhte Maren Hülser auf 2:0. Danach verlor das Team von Trainer Belal Enaba jedoch den Faden.

Nach dem Anschlusstreffer der Gäste stellte Maren Hülser den alten Abstand wieder her. Gladbach nutzte nach der Pause eine kurze Ecke zum erneuten Anschluss (34.). Die letzten 20 Minuten standen jedoch wieder im Zeichen der Essener. Maren Hülser, Annika Witte, Nico Paus und Frederike Lambrecht trafen zum 7:2.

Etuf: Zibuschka, Schellberg; Gises, Barfeld, Paus (1), Witte (2), Berger, M. Hülser (3), H. Stanc, Lambrecht (1).

Damen-Verbandsliga

TV Jahn Oelde - ETB 0:7 (0:5). Spitzenreiter ETB verteidigte seinen Sechs-Punkte-Vorsprung auf Verfolger VfB Hüls. Die Essenerinnen hatten den Tabellenletzten jederzeit im Griff.

Tore: Schwarzkopf 3, Hübscher, Zeller (je 2).

2. Damen-Verbandsliga

HTC Kupferdreh - THC Mettmann II 19:0 (7:0). Einbahnstraßen-Hockey in Kupferdreh. Das Team von David Ortmann bleibt Spitzenreiter Velbert auf den Fersen und pflegte sein überragendes Torverhältnis (57:8).

Tore: Dias(11), Weiler (6), Schlez, Melsa. dimei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben