Basketball 1. Regionalliga

ETB Wohnbau Miners stehen vor wichtigem Spiel in Hagen

Mit Adam Hamad (am Ball) konnte sich bei den ETB Miners zuletzt ein Youngster hervortun.

Mit Adam Hamad (am Ball) konnte sich bei den ETB Miners zuletzt ein Youngster hervortun.

Foto: Michael Gohl/FFS

Essen.  Der Essener Basketball-Regionalligist tritt am Freitag bei der BG an. Im Pokal beim Oberligisten Königsdorf gab es einen 83:60-Erfolg.

Basketball-Erstregionalligist ETB Wohnbau Miners haben den ersten Pflichtspielerfolg ihrer noch jungen Geschichte eingefahren: Im WBV-Pokal bezwang die Mannschaft von Head-Coach Iria Romaris Oberligist TUS Königsdorf am Ende deutlich mit 83:60, doch die Essener hatten sich in der ersten Halbzeit schwer getan gegen einen wacker kämpfenden Gegner. Erst kurz vor der Pause konnte sich der ETB zum ersten Mal ein wenig absetzen, das 45:30 zur Halbzeit war dann aber doch schon so etwas wie eine Vorentscheidung – es sollte im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen.

Vier Leistungsträger fehlen weiterhin

Positiv: Weil mit Jonathan Broer (Sehne), Noah Westerhaus (Muskelfaserriss) und Jari Beckmann (Ermüdungsbruch) sowie dem erkrankten Jason Isanza vier Leistungsträger weiter nicht zur Verfügung standen, musste erneut der schwarz-weiße Nachwuchs in die Bresche springen. Mit Michael Möbes und Adam Hamad konnten sich zwei Youngster besonders hervortun. Insgesamt funktionierte gerade auch das Offensivspiel harmonischer, allerdings auch gegen einen unterklassigen Gegner.

„Wir sind zu entspannt in das Spiel gegangen und haben zu viel zugelassen“, so Iria Romaris durchaus kritisch. Kein Wunder: In der Liga noch ohne Sieg, sollte das Pokalspiel ein Befreiungsschlag werden. Doch gerade das erste Viertel war enttäuschend. „Danach war die Intensität besser, so konnten wir einen Vorsprung herausspielen. In der zweiten Halbzeit haben wir zwar teilweise unorganisiert gespielt, hatten dafür aber mehr Selbstvertrauen in unseren Aktionen.“ Mit diesem Erfolg im Rücken soll nun auch in der Ersten Regionalliga der erste Sieg gelingen, bereits am Freitag gastieren die Miners (0:6) bei der BG Hagen (2:4). Los geht es um 20.15 Uhr in der Otto-Densch-Halle. Angesichts der aktuellen Verletzungssorgen – einzig Jason Isanza könnte in Hagen wieder zur Verfügung stehen – stellt das vierte Spiel binnen acht Tagen für das Team von Head Coach Iria Romaris eine echte Belastungsprobe dar.

ETB muss auf Schlagdistanz zum Mittelfeld kommen

Dabei ist dieses Duell wahrlich wichtig: Nur zwei Erfolgserlebnisse (76:67 gegen Hagen-Haspe und 83:78 gegen Wulfen) konnte der Tabellenneunte Hagen bislang feiern, mit einem Sieg könnte der ETB auf Schlagdistanz zum Mittelfeld der Liga bleiben. „Wir müssen die Intensität hoch halten, wie wir es gegen Königsdorf schließlich gezeigt haben“, fordert Miners-Headcoach Iria Romaris. „Einsatz und Vertrauen in unsere Offensive sind ein Schlüssel für unser Spiel.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben