Basketball

ETB Miners setzen bei Neuverpflichtung auf Identifikation

Adam Hamad (l.) ist der dritte Spieler im Kader des Erstregionalligisten ETB Miners.

Adam Hamad (l.) ist der dritte Spieler im Kader des Erstregionalligisten ETB Miners.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Der Essener Regionalligist hat in Adam Hamad den dritten Spieler unter Vertrag genommen. Talent spielte für den ETB in der Nachwuchs-Bundesliga.

Die ETB Miners setzen weiter auf Identifikation: Der variable einsetzbare Adam Hamad wird in der kommenden Saison für den Essener Erstregionalligisten spielen und ist nach Yannick Tauch und Michael Möbes der bereits der dritte Spieler, der seine Basketball-Ausbildung bei Schwarz-Weiß bekommen hat.

Den nächsten Schritt in der Entwicklung

Hamad durchlief beim ETB ab der U14 alle Jugendmannschaften, die JBBL und NBBL sowie die dritte und zweite Mannschaft des ETB. Nun also stößt er zum Kader der Miners: „Adam ist bereit, jetzt den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu machen“, findet Björn Barchmann, Sportlicher Leiter des ETB. Barchmann ist froh, das Talent gehalten zu haben, andere Vereine seien auf den 20-Jährigen schon aufmerksam geworden, heißt es bei den Miners.

Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel

Dass sich Hamad erneut für seinen Heimatverein entschieden hat, passt gut in die Geschichte von Lokalkolorit und Identifikation, die die Essener Korbjäger erzählen wollen. „Ich glaube, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, in die erste Mannschaft zu wechseln“, sagt der junge Mann zu seiner „Beförderung“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben