Sportler des Jahres

Mit Fotos: Die besten Athleten in Essen, die zur Wahl stehen

Der Kanute Max Hoff (KG Essen) war schon früher immer ein Kandidat bei der Sportler-Wahl.

Der Kanute Max Hoff (KG Essen) war schon früher immer ein Kandidat bei der Sportler-Wahl.

Foto: Ute Freise

Essen.  Die Gewinner werden im Rahmen des virtuellen Sportforums der Sparkasse Essen am 16. Januar geehrt. Online-Voting beginnt am 2. Januar.

Der nächste Schritt bei der Essener Sportler-des-Jahres-Wahl ist gemacht. An diesem Montag werden die Nominierten in den insgesamt fünf Kategorien veröffentlicht, die von einer Jury ausgewählt worden sind, in der unter anderem OB Thomas Kufen und der ehemaligen Espo-Geschäftsführer Wolfgang Rohrberg saßen. Bis zum 2. Januar haben Sie Zeit, in Ruhe zu sondieren, wer ihre Favoriten sind, dann darf online abgestimmt werden auf der Homepage www.sparkasse-sportforum.de.

Corona-Zwangspause erschwert Kandidaten-Auswahl

Gerade in der Corona-Zeit ist es nicht leicht gefallen, die Kandidaten zu finden, denn es gab genug Sportlerinnen und Sportler (z. B. im Schwimmen), die sich wegen der Schutzmaßnahmen kaum oder gar beweisen konnten, so dass auch zusätzlich auf 2019 geblickt wurde. Zudem musste irgendwann ein zeitlicher Schnitt gemacht werden.

 

Davon ist vor allem Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen betroffen. Zum Zeitpunkt der Nominierungen war für RWE noch nicht viel erreicht und niemand konnte vorhersehen, dass die Fußballer von der Hafenstraße bis zum Jahresende eine derart imposante Serie (ungeschlagen und in der 3. Runde des DFB-Pokals) hinlegen würden. Sie hätten es in der Tat verdient, dabei zu sein. Immerhin wird diese Erfolgsserie ganz sicher eine Empfehlung sein für die nächste Sportler-Wahl.

Sportforum findet virtuell am 16. Januar statt

Die Ehrung der Besten wird am 16. Januar im Rahmen des Essener Sportforums stattfinden. 2020 ist dieses traditionelle Treffen in der Sparkassen-Zentrale am Kennedyplatz der Corona-Auflagen zum Opfer gefallen. Doch ganz verzichten will der Gastgeber nicht auf den Empfang. Statt sich mit vielen hundert Sportlern, Funktionären und Förderern des lokalen Sports im Foyer der Sparkassen Zentrale zu treffen, findet die Veranstaltung am 16. Januar ab 19 Uhr komplett digital statt.

Das beliebte Event wird live über die Facebook-Seite der Sparkasse Essen gestreamt mit spannenden Talkrunden, prominenten Gästen und erstmals auch mit der Wahl zum Sportler des Jahres. "Gerade in diesem schwierigen Jahr wollen wir den Athleten, Trainern und Mannschaften die Wertschätzung geben, die sie einfach verdienen", sagt Oliver Bohnenkamp, Vorstandsmitglied der Sparkasse Essen.

Sportlerin des Jahres

1. Nicole Anyomi (SGS Essen – Fußball)
2. Lisa Höpink (Startgemeinschaft Essen – Schwimmen)
3. Caroline Arft (Kanusport-Gemeinschaft Essen - Kanu)
4. Nicole Schott (Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein)
5. Inga Ragutt (Gehörlosen Turn- und Sportverein – Beachvolleyball)

Sportler des Jahres

1. Jakob Schneider (Ruderklub am Baldeneysee)
2. Max Hoff (Kanusport-Gemeinschaft Essen)
3. Max Rendschmidt (Kanusport- Gemeinschaft Essen)
4. Ben Zwiehoff (MSV Steele – Mountainbike)
5. Marius Kusch (Startgemeinschaft Essen e.V. – Schwimmen)

Trainer des Jahres

1. Robert Berger (Kanusport-Gemeinschaft Essen)
2. Frank Petrozza (SHC Rockets Essen – Skaterhockey)
3. Markus Högner (SGS Essen – Frauenfußball)
4. Marcel Werzinger (VC Allbau Essen – Volleyball)
5. Frank Decker (TVK Kupferdreh – Rudern)

Mannschaft des Jahres

1. SGS Essen (Frauenfußball)
2. Tusem Essen (Handball)
3. SHC Rockets Essen e.V. (Skaterhockey)
4. VC Allbau (Frauenvolleyball)
5. Kettwiger RG (Frauenachter)


Newcomer des Jahres


1. Rosalie Kleyboldt (SG Essen – Schwimmen)
2. Ferdinand Dittmar (KG Essen – Kanu)
3. Ertugrul Agca (TV Dellwig – Ringen)
4. Lene Mührs (Kettwiger RG – Rudern)
5. Beke Sterner (SGS Essen – Fußball)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben