Erfurt. Für Moskitos ist Rückstand auf das rettende Ufer nach 4:6-Pleite in Erfurt wieder gewachsen. Das sind Gründe für die schwerwiegende Niederlage.

Die Wohnbau Moskitos haben einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um den direkten Klassenerhalt erlitten. Der Eishockey-Oberligistunterlag den TecArt Black Dragons Erfurt nach zwei späten Gegentoren mit 4:6 (2:0, 1:2, 1:4). Statt den Rückstand auf den rettenden elften Platz auf drei Punkte zu verkürzen, ist er wieder auf acht gewachsen. Am Freitag (20 Uhr, Westbahnhof) müssen die „Mücken“ gegen den Tabellenvorletzten Krefelder EV die Aufholjagd fortsetzen, bevor es zu spät sein könnte. Am Sonntag (19 Uhr) gastieren sie beim übermächtigen Spitzenreiter Hannover Scorpions.