Leichtathletik

Im letzten Versuch wird Macke Deutsche Meisterin

Marie Sophie Macke wird Deutsche Meisterin der U16-Juniorinnen im Diskuswurf.

Marie Sophie Macke wird Deutsche Meisterin der U16-Juniorinnen im Diskuswurf.

Foto: Privat

Sprockhövel/Bremen.  Mit dem letzten Versuch haut Marie-Sophie Macke noch einmal alles raus – und gewinnt. Die Sprockhövelerin ist darf sich Deutsche Meisterin nennen.

Als Marie-Sophie Macke bei den Deutschen Meisterschaften der U16-Leichtathletinnen für ihren letzten Versuch in den Diskusring steigt, will sie eigentlich nur noch eine Medaille erreichen. Nach drei eher mäßigen Würfen und dem zwischenzeitlichen vierten Platz haut sie bei ihrem letzten Versuch noch einmal alles raus – und übertrumpft damit alle. Am Ende steht für die junge Leichtathletin aus Sprockhövel ein sehr überraschender Deutscher Meistertitel.

„Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagt Macke einen Tag später. Die 15-jährige Schülerin, die seit dem Herbst vergangenen Jahres dem TV Wattenscheid angehört, hat in Bremen bei ihren ersten Versuchen ein wenig mit der eigenen Anspannung und den Witterungsbedingungen zu kämpfen. „Der Diskus hat sich bei den ersten Versuchen immer aufgestellt“, berichtet Marie-Sophie Macke. Ihre Trainerin spricht ihr kurz vor dem letzten Versuch dann aber noch einmal Mut zu – und mit eben diesen tritt Macke dann auch in den Ring.

Emotionen pur

Was dann folgte war ein Versuch, der Macke noch auf den ersten Platz katapultierte – und Emotionen ohne Ende. „Das war schon krass, ich hatte Tränen in den Augen“, schildert die Leichtathletin die Sekunden nach dem Wurf. Dabei dauerte es sogar ein wenig, bis sie ihren Sieg tatsächlich realisierte, erst nach dem ihre Trainerin sie darauf aufmerksam machte, dass die geworfenen 37,60 Meter zum Sieg reichen, brach bei der Sprockhövelerin und ihrer Anhängerschaft großer Jubel aus.

Durch ihren Sieg wurde auch die Bundestrainerin auf das junge Wurftalent aufmerksam. Macke ist nun im zweiten Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). „Da werden jetzt einige Trainingslager während der Schulzeit hinzukommen“, weiß die Schülerin bereits jetzt.

Doch nun steht erst einmal Urlaub an, schließlich endet das Schuljahr gerade. „Im Urlaub wird aber auch trainiert“, sagt die eifrige Athletin. Denn Mitte August stehen im ostwestfälischen Lage bereits die nächsten Deutschen Meisterschaften für sie an. Dann geht es im Blockwettkampf in gleich fünf Disziplinen um den nationalen Titel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben