Handball

Die HSG-Herren haben weiterhin einen richtig guten Lauf

Die Herren der HSG HMI erkämpften sich auch einen Sieg gegen den TuS Xanten.

Die Herren der HSG HMI erkämpften sich auch einen Sieg gegen den TuS Xanten.

Foto: Jens Uwe Wachterstorm / Funke Foto Services GmbH

Am Niederrhein.  Team von Trainer Sven Esser bezwingt in der Bezirksliga den TuS Xanten mit 27:24. Die Damen verlieren gegen den TSV Bocholt 2 mit 17:24.

Die Herren der Handballspielgemeinschaft Haldern/Mehrhoog/Isselburg haben auch ihr viertes Saisonmatch gewonnen und thronen weiterhin an der Spitze der Handball-Bezirksliga. Im Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten TuS Xanten siegten die Mannen von Trainer Sven Esser nach einer starken Vorstellung mit 27:24 (12:10).

„Gegen Xanten haben wir genau das umgesetzt, was uns der Trainer vorgegeben hat. Wir wussten, dass wir körperlich unterlegen sein werden, aber über unseren Kampf und Siegeswillen konnten wir schon die erste Halbzeit für uns gestalten und haben Xanten das Spiel so schwer wie möglich gemacht“, erklärte HSG-Kapitän Jannik Ising.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber allerdings etwas Probleme, so dass die Domstädter das Spiel drehen konnten und mit 14:13 in Front gingen. Doch die Vereinigten hatten die passende Antwort und konnten durch einen kleinen Lauf wieder in Führung gehen.

„Anfang der zweiten Hälfte haben wir in den ersten sechs bis acht Minuten leicht den Faden verloren. Dann haben wir allerdings wieder zu unserem Tempospiel zurückgefunden und uns Tor für Tor absetzen können. Am Ende war es ein verdienter Sieg für uns“, so der Kreisläufer der HSG HMI.

„Für uns kann der Lauf gerne weitergehen. Wir rechnen uns auch im nächsten Spiel viel aus und wollen ungeschlagen in die Herbstpause gehen“, so Ising. Am kommenden Samstag treten die Vereinigten um 18.30 Uhr beim TSV Bocholt an.

HSG HMI: Bagar, Kniest; Ising, Roes (7/3), Büdding, Schumacher (4), Schepersmann (5), Lonscher (1), Nehling (4/3), Arendsen (5), Marks (1), Fischer.

Während die Herren weiter siegreich sind, mussten die Damen der Handballspielgemeinschaft die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen die Reserve des TSV Bocholt gab es eine 17:24-Niederlage. Damit fiel die Mannschaft von Trainer Ralf Sobotta in der Bezirksliga auf den siebten Platz zurück.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben