Tennis

Damen 55 des TC RW Emmerich wollen Klassenerhalt besiegeln

Monika Verweyen-Zdebel will mit den Damen 55 des TC RW Emmerich den Klassenerhalt perfekt machen.

Monika Verweyen-Zdebel will mit den Damen 55 des TC RW Emmerich den Klassenerhalt perfekt machen.

Foto: Christian Creon / FFS

Emmerich.   Die Damen 40- und die erste Herren-Mannschaft des TC Rotweiss Emmerich wollen am Wochenende einen weiteren Schritt zum Aufstieg machen.

Das erste Herren-Aufgebot des TC RW Emmerich ist auf dem besten Wege zur anvisierten Rückkehr in die Bezirksklasse A. Nach drei Siegen in drei Partien wartet nun am Sonntag um 9 Uhr der TV Vennikel auf die Mannschaft von Kapitän Cyprian Langen. Die Vorzeichen des Aufeinandertreffens könnten besser kaum sein: Während die Rot-Weißen von der Tabellenspitze grüßen, ist der Gast aus Moers Tabellenschlusslicht.

Zudem präsentiert sich die Erstvertretung vor heimischem Publikum. „Dennoch sollte man vorsichtig sein. Bisher waren fast alle Spiele in dieser Liga sehr eng. Daher müssen wir unbedingt gewinnen, um am finalen Spieltag gegen den ersten Verfolger aus Strümp die bestmögliche Ausgangslage zu haben“, sagt Langen. Personell kann er aus den Vollen schöpfen. Einzig Nachwuchstalent Ben Heuveldop ist aktuell noch fraglich. Er fällt seit einigen Wochen verletzt aus, konnte zuletzt aber wieder mittrainieren.

Zweite Herren bisher chancenlos

Düster sieht es im Gegensatz dazu für die zweite Mannschaft der Rot-Weißen aus. Das Team unter der Leitung von Roman Mohnen musste sich bisher in allen Begegnungen geschlagen geben, nun wartet mit dem SC Bayer 05 zudem der noch ungeschlagene Klassenprimus. Daher sagt Mohnen: „Uns hilft nun wohl nur noch ein Wunder.“

Auf bestem Wege zum Aufstieg sind im Gegenzug die Damen 40 von Katja Meenen. Vor zwei Wochen besiegte das Team in der 2. Verbandsliga den ärgsten Konkurrenten aus Odenkirchen sensationell mit 9:0. Zwei Spiele stehen nun noch auf dem Programm. „Wir werden uns auf keinen Fall auf den Lorbeeren des Sieges gegen Odenkirchen ausruhen. Die kommenden zwei Gegner nehmen wir sehr ernst“, sagt Meenen.

Damen 40 spielen in Büderich

Am Samstag, 14 Uhr, tritt sie mit ihren Kolleginnen bei GWR Büderich an, die sich im Mittelfeld der Tabelle einsortiert haben. Die Emmericherinnen werden zudem in Bestbesetzung aufschlagen. Das heißt: Isabelle Heusinkveld, Ilka Böhning, Katja Meenen, Christina Welmans, Anja Bongers und Elisabeth Schneider werden in Meerbusch gegen die gelbe Filzkugel schlagen. „Die Mädels aus Büderich sind keineswegs zu unterschätzen. Wir freuen uns auf das Auswärtsspiel. Wenn wir unsere Bestleistung auf den Platz bringen, bin ich optimistisch“, sagt Meenen. Die Damen 40 marschieren schnellen Schrittes gen 1. Verbandsliga.

Dort befinden sich bereits die Damen 55. Am Samstag geht es ab 14 Uhr gegen den Post-Sportverein, direkter Tabellennachbar der Rot-Weißen. Die Zielvorgabe ist klar: Gewinnen die Gäste aus Emmerich mit 5:4, ist der Klassenerhalt perfekt. „Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Personell sind wir endlich wieder gut aufgestellt. Ich erwarte eine enge Partie“, sagt Monika Verweyen-Zdebel. Zwar wird Doortje Leupens nicht mit von der Partie sein. Für sie spielt Monika Jonker. Beate Thomassen und Vera Balkmann stehen allerdings wieder zur Verfügung.

Herren 60 erwarten Oppumer TC

Die Herren 60 treffen am Samstag ab 14 Uhr auf heimischer Anlage auf den Oppumer TC. Während Emmerich aktuell als Fünfter der Tabelle gelistet wird, sind die Krefelder Dritter. „Oppum hat die ersten beiden Spiele gewonnen und steht somit vor uns in der Tabelle. Daher rechnen wir mit einem richtig starken Gegner. Wir wollen unbedingt gewinnen, um so den Klassenerhalt zu sichern“, sagt Mannschaftsführer Jochen Kemkes. Die weiteren Begegnungen des RW-Spieltags im Überblick: Die Herren 40 treffen am Samstag auf die zweite Mannschaft des TC GW Reichswalde, die Damen-Reserve spielt gegen den TC BW Issum, das dritte Damen-40-Aufgebot gastiert beim Lokalrivalen Eintracht Emmerich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben