Sportlerwahl

Wer wird Duisburgs Sportler des Jahres?

Duisburg.  Stimmen Sie mit ab, wer aus Ihrer Sicht 2017 der Duisburger Sportler des Jahres ist. Das sind die Nominierten in dieser Kategorie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stimmen Sie mit ab: Wer ist Duisburgs Sportler des Jahres? In dieser der vier Kategorien sind nominiert: Pierre Bischoff (Radsport ASV Duisburg), Jan Grünewald (Kanupolo, 1. Meidericher KC), Karsten Kruck (ASV Duisburg), André Laukmann (Kegeln, KSG Montan Holten-Duisburg), Fabian Schnellhardt (MSV Duisburg), Martin Wiemann (Fechten, Eintracht Duisburg) und Felix Molsner (Beach-Handball, HC Wölfe Nordrhein).

André Laukmann

Bereits zum dritten Mal wurde André Laukmann von der KSG Montan Holten-Duisburg Einzel-Weltmeister im Kegeln - und ist damit der Beste in der Disziplin Schere. Zudem ist er maßgeblich an den Erfolgen des Montan-Bundesligateams beteiligt, das in der abgelaufenen Saison zwar nicht die Meisterschaft, wohl aber den Titel des World-Cup-Siegers verteidigt hat.

Benjamin Koncic

Das gab es bislang noch nie! Seit vielen Jahren ermittelt die NRZ/WAZ die besten Duisburger Torschützen der jeweiligen Saison vom MSV bis hinunter zu den Bezirksligisten. Benjamin Koncic von der DJK Vierlinden hat nun den Vogel abgeschossen. Der 32-Jährige erzielte sage und schreibe 51 Tore für die Walsumer. Damit war er maßgeblich beteiligt am Erfolg der DJK, die dem Aufstieg in die Landesliga sehr nahe kam. Ihre Überlegenheit hätte in den meisten anderen Gruppen zum Sprung nach oben gereicht – in der Duisburger Gruppe war lediglich Hamborn 07 stärker.

Felix Molsner

Felix Molsner hat nicht nur seine Handball-Ausbildung im Sportinternat des TBV Lemgo verfeinert, er ist auch U-17-Nationalspieler - im Beachhandball. Mit der DHB-Auswahl belegte er bei der EM in Kroatien den dritten Platz und hofft nun darauf, dass die Strandvariante des Handballs olympisch wird. Aktuell spielt er in der A-Junioren-Bundesliga-Mannschaft der HSG Neuss/Düsseldorf.

Fabian Schnellhardt

Fabian Schnellhardt war nicht nur entscheidend am Zweitliga-Aufstieg der Fußballer des MSV Duisburg beteiligt, er war auch der überragende Mittelfeldspieler der 3. Liga. Er gewann die Titel “Spieler der Saison” in der 3. Liga und beim MSV Duisburg. Schnellhardt reifte in der Aufstiegssaison zum Führungsspieler heran und machte auf dem Spielfeld oft den Unterschied aus.

Pierre Bischoff

Pierre Bischoff, schon im letzten Jahr “Sportler des Jahres”, setzte nun noch einen drauf. 2016 siegte der Radsportler des ASV Duisburg beim “Race Across America” über 4930 Kilometer, nun belegte er beim “Trans Siberian Extreme” von Moskau nach Wladiwostok den zweiten Platz. Die 9224 Kilometer legte er in 315 Stunden und 31 Minuten zurück. Von zehn Startern erreichten nur drei das Ziel.

Karsten Kruck

Der Läufer des ASV Duisburg hat es noch einmal gepackt. Karsten Kruck gewann zum dritten Mal den Rhein-Ruhr-Marathon. Bei der 34. Auflage des Duisburger Marathonlaufes siegte er in 2:40,36 Stunden. Dabei besiegte er nicht nur die Konkurrenten, sondern auch die hochsommerlichen Temperaturen. Karsten Kruck wurde zuvor zudem Deutscher Meister über zehn Kilometer in der Altersklasse M 35.

Martin Wiemann

Aus dem in den vergangenen Jahren immer stärker werdenden Fechtnachwuchs von Eintracht Duisburg ragt Martin Wiemann noch einmal heraus. Der 17-Jährige legte bei der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft in Schwein einen Durchmarsch hin, der erst im Finale gestoppt wurde. Weitere Erfolge waren die Silbermedaille mit der deutschen Mannschaft beim Cadet-Circuit-Turnier in Halle und Platz eins in der deutschen Rangliste der Altersklasse U17.

Jan Grünewald

Jan Grünewald, trotz seines jungen Alters schon Leistungsträger beim Kanupolo-Bundesligisten 1. Meidericher KC, führte die deutsche Nationalmannschaft bei der U-21-Europameisterschaft in Frankreich als Kapitän an und hatte durch sein Tor zum 3:2 gegen Russland in letzter Sekunde entscheidenden Anteil am Finaleinzug. Im Endspiel war Großbritannien beim knappen 2:3 für Grünwald und die DKV-Auswahl, zu der auch seine Vereinskollegen Tim Riecke und Falk Bender zählten, einen Hauch zu stark.

Geben Sie vom 1. September, 0.00 Uhr, bis zum 30. September, 23.59 Uhr, Ihre Stimme ab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben