Eishockey

U 20 des EV Duisburg steht vor Saisonauftakt in der DNL3

Die U-20-Mannschaft des EVD, hier mit Tim Schröder (2. von links), machte ordentlich Druck im Spiel gegen den Herren-Bezirksligisten Aachener EC und gewann mit 7:4. Am Wochenende beginnt die DNL3-Saison mit zwei Spielen in Bremerhaven.

Die U-20-Mannschaft des EVD, hier mit Tim Schröder (2. von links), machte ordentlich Druck im Spiel gegen den Herren-Bezirksligisten Aachener EC und gewann mit 7:4. Am Wochenende beginnt die DNL3-Saison mit zwei Spielen in Bremerhaven.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Während die Seniorenligen frühestens im November loslegen, beginnt die DNL3-Saison am Wochenende. Zum Abschluss: drei Testspiele in drei Tagen.

Mit einem Testspiel-Dreierpack hat die U-20-Mannschaft des EV Duisburg die Vorbereitung auf die kommende Eishockey-Saison abgeschlossen. Denn während noch unklar ist, ob die Deutsche Eishockey-Liga überhaupt starten kann und alle übrigen Spielklassen erst im November loslegen, startet die Spielzeit in der DNL3 bereits am kommenden Wochenende. Die Jungfüchse müssen am Samstag um 20.30 Uhr sowie am Sonntag um 10 Uhr beim REV Bremerhaven ran.

Insgesamt spielen neun Mannschaften in der Nordstaffel der DNL3. Die weiteren Gegner des EVD sind die Crocodiles Hamburg, der Hamburger SV, der EHC Erfurt, die EJ Kassel, die Löwen Frankfurt, die Roten Teufel Bad Nauheim und die Young Grizzlys Wolfsburg.

4:1 gegen Herren-Regionalligist Troisdorf

Los ging es für die Jungfüchse mit 4:1 (0:1, 2:0, 2:0)-Auswärtssieg bei Herren-Regionalligist EHC Troisdorf nach Treffern von Leonardo Stroh, Lennart Schmitz, Ares Avgerinos und Marc-André Lütty. „Das war ein sehr gutes Spiel der Jungs. Außerdem haben wir auch ordentlich dagegengehalten, als das Spiel ruppiger geworden ist. Das haben wir routiniert und taktisch gut gemacht“, lobte EVD-Trainer Dirk Schmitz. Bereits im ersten Drittel musste Justin Bayer nach einem üblen Check passen. „Er ist dann für das gesamte Wochenende ausgefallen“, so der Coach.

So steckte diese Partie den Duisburgern in den übrigen Partien in den Knochen. Am Samstag unterlag der EVD der DNL2-Mannschaft des Iserlohner EC mit 0:5 (0:1, 0:1, 0:3). „Das Akku war so kurz nach dem Troisdorf-Spiel einfach leer. Das ist aber auch okay“, sagte Schmitz. Zum Abschluss spielten die Jungfüchse gegen den Herren-Bezirksligisten Aachener EC und gewannen mit 7:4 (3:1, 2:2, 2:1). „Wir haben dabei Fehler gemacht, die uns ansonsten nicht unterlaufen. Aber angesichts von drei Spielen an drei Tagen war das schon okay.“ Es trafen Tim Schröder (2), Lennart Schmitz, Tom Waldschmidt, Ares Avgerinos, Leon Marzi und Dorian Hanna.

Siege für U 17 und U 15

Die U-17-Mannschaft, die in dieser Saison in der Regionalliga spielen wird, gewann ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen die Ratinger Ice Aliens mit 7:0 (4:0, 2:0, 1:0). „Wir haben in dieser Partie schnell geführt“, berichtet EVD-Trainer Fabian Schwarze. Gerade die aufgerückten U-15-Spieler der vergangenen Saison erwiesen sich als gute Verstärkung. „Natürlich haben wir noch ausreichend Verbesserungspotenzial, aber für ein erstes Spiel war das schon in Ordnung“, so Schwarze. „Außerdem war ein Erfolg nach so vielen Niederlagen in der vergangenen Saison einfach mal gut für die Mannschaft.“ Die Tore für das Duisburger U-17-Team erzielten Felix Brechlin (4), Felix Krause (2) und Max Muscheid.

Auch das U-15-Team war im Testeinsatz und besiegte den Neusser EV mit 4:2 (0:0, 1:1, 3:1). Die Gäste gingen zweimal in Führung, doch in den letzten gut sechs Minuten der Partie drehten die Jungfüchse das Ergebnis. „In den ersten beiden Dritteln haben wir zu viele Fehler gemacht“, so Schwarze. „Das haben wir klar angesprochen. In Sachen Zusammenspiel und Laufbereitschaft haben wir viel Arbeit.“ Tore: Lewin Semmler, Fabian Kerbs, Sophia Kazek und Erik Nimphius.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben