Corona und Sport

Stadtsportbund Duisburg verschiebt Sportschau in den April

Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Duisburg.

Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Duisburg.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Stadtsportbund Duisburg sieht keine Möglichkeit, die beliebte Veranstaltung im Dezember durchzuführen. Der nächste Versuch folgt im April.

Die für den 3. Dezember geplante 42. Duisburger Sportschau in der Mercator-Halle wird voraussichtlich auf einen Termin Ende April 2022 verschoben. Der veranstaltende Stadtsportbund reagiert damit auf die aktuellen Entwicklungen während der Corona-Pandemie. Die Entscheidung für eine Terminverschiebung fiel am Donnerstagnachmittag.

Bereits 1000 Tickets verkauft

„Angesichts der steigenden Inzidenzahlen und der allgemeinen Besorgnis wäre es nicht möglich, entspannt und in bester Stimmung den Sport in Duisburg zu feiern. Deshalb haben wir uns entschlossen, das kommende Frühjahr abzuwarten. Ich denke, dass wir dann alle diese großartige Show ohne Bedenken und Anspannung genießen können“, sagte SSB-Geschäftsführer Uwe Busch.

Im Vorverkauf hatten die Veranstalter bereits über 1000 Tickets verkauft. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den Nachfolge-Termin. Wer seine Karten zurückgeben möchte, bekommt dazu die Möglichkeit. Der SSB arbeitet derzeit an einer einfachen Regelung für die Rückgabe der Tickets gegen Geld.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben