Squash

Squash: Herren des SRC Duisburg stehen an der Spitze

| Lesedauer: 2 Minuten
In dieser Besetzung war der SRC Duisburg II in der Squash-NRW-Liga der Frauen in Hamborn im Einsatz: (von links) Lisa Westphal, Gabriella Fritsche, Suzanne Peters und Angelina Rodday.

In dieser Besetzung war der SRC Duisburg II in der Squash-NRW-Liga der Frauen in Hamborn im Einsatz: (von links) Lisa Westphal, Gabriella Fritsche, Suzanne Peters und Angelina Rodday.

Foto: SRC Duisburg

Duisburg.  Die Duisburger untermauern ihre Aufstiegsambitionen. Squash Inn Hamborn gewinnt Frauen-Derby gegen den SRC.

Die Herren des SRC Duisburg verteidigten am zweiten Spieltag der Squash-Oberliga Rheinland in Krefeld mit zwei Siegen die Tabellenführung. Gegen den SC Köln 2012 gab es einen 4:0-Erfolg ohne Satzverlust. Gegen den Gastgeber SC Turnhalle Niederrhein setzte sich der SRC ebenfalls mit 4:0 durch, gab allerdings einen Satz ab.

Gegen Köln begann Dirk Siewert an Position vier. Er siegte klar und hatte keine Probleme, mit einem 3:0-Sieg sein Team in Führung zu bringen. Auch Nico Wilhelms an Position drei siegte ebenfalls klar mit 3:0. Mit einem weiteren 3:0-Sieg durch Christoph Bluhm war der Sieg perfekt. Im abschließenden Spiel an Position eins ließ Marc ter Soluis nichts anbrennen und siegte ebenfalls mit 3:0.

Gegen den SC Turnhalle Niederrhein verursachte Frank Thiede den kleinen schwarzen Fleck. Er verlor den dritten Satz, sorgte dann aber im vierten Durchgang für Klarheit. 3:0-Siege verbuchten hier Nico Wilhelms, Christoph Bluhm und Marc ter Sluis.

Die Duisburger, die den Aufstieg in die Regionalliga anpeilen, treffen am dritten Spieltag auf den SC Colonia und Tespo Büttgen-Neuss.

Für die zweite Herrenmannschaft des SRC Duisburg läuft es in der Verbandsliga Westfalen-West hingegen bislang schlecht. Das Team wartet auch nach dem zweiten Spieltag auf den ersten Punktgewinn. In der eigenen Anlage an der Lotharstraße mussten die Duisburger zwei 1:3-Niederlagen hinnehmen: gegen den CSC Forum Castrop-Rauxel und gegen SPT Landwehr Hilden. In beiden Partien verbuchte Spitzenspieler Yvo van Ooy 3:0-Erfolge. Gennadii Bielikov (0:3, 0:3), Maximilian Jarofka (2:3, 1:3) und Wolfgang Täuber (0:3, 0:3) gingen leer aus.

Paderborn war zu stark für die Duisburger Teams

In der NRW-Liga der Frauen kam es zum Lokalderby. Gastgeber Squash Inn Hamborn besiegte die zweite Mannschaft des SRC Duisburg mit 3:0. Deborah Riedel (gegen Gabriella Fritsche), Natalia Londono (gegen Suzanne Peters) und Laura Tiemann (gegen Angelina Rodday) punkteten für Hamborn.

Gegen den Paderborner SC mussten sich beide Teams geschlagen geben. Der SRC II verlor 1:2. Suzanne Peters gewann ihre Partie, während Gabriella Fritsche und Lisa Westphal den Court als Verliererinnen verließen.

Squash Inn Hamborn unterlag Paderborn mit 0:3. Laura Tiemann gewann beim 1:3 zumindest einen Satz, während Debora Riedel und Natalia Londono jeweils 0:3 verloren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben