Bouhaddouz

MSV Duisburg: Weiter mit Bouhaddouz – was wird aus Vermeij?

Lesedauer: 2 Minuten
Stürmer Aziz Bouhaddouz (Mitte) verlängerte seinen Vertrag beim MSV Duisburg um zwei Jahre.

Stürmer Aziz Bouhaddouz (Mitte) verlängerte seinen Vertrag beim MSV Duisburg um zwei Jahre.

Foto: Oliver Mueller / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Aziz Bouhaddouz verlängerte seinen Vertrag beim MSV Duisburg bis 2023. Die Zukunft seines Sturmkollegen ist weiter offen.

Einer geht, einer kommt, einer bleibt. Hinter dem Fußball-Drittligisten MSV Duisburg liegt ein ereignisreicher Tag. Nach der Verpflichtung von Linksverteidiger Leroy Kwadwo und dem Abschied von Arne Sicker vermeldete der MSV am Abend, dass Stürmer Aziz Bouhaddouz seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat.

Aziz Bouhaddouz, der aktuell 34 Jahre alt ist, will somit offenbar beim MSV alt werden. Der Marokkaner heuerte im Februar als Ersatz für den damals verletzten Vincent Vermeij bei den Zebras an und hatte entscheidenden Anteil am Aufschwung in der Rückrunde und damit auch am Klassenerhalt. Hinten raus ließ der Stürmer, der vom SV Sandhausen gekommen war, indes nach.

MSV-Sportdirektor Ivica Grlic ließ in der offiziellen Meldung des Vereins durchblicken, dass er künftig mehr von Bouhaddouz erwartet: „Ein guter und ehrgeiziger Typ, der uns in den vergangenen Monaten geholfen und dabei seine Fähigkeiten angedeutet hat. Ich erwarte aber auch von ihm, dass er noch mehr als Führungsspieler auftritt und noch mehr Verantwortung übernimmt. Das wird er tun, und wir freuen uns, dass er den Weg mit uns weiter gehen will und wird.“

Bouhaddouz verspricht eine „starke Saison“

Der Routinier, der fünf Treffer für die Meidericher erzielt hat, lässt sich vom MSV Duisburg so zitieren: „Ich bin sehr froh, dass ich weiter Zebra-Streifen tragen darf. Ich freue mich riesig, wenn es bald wieder los geht und vor allem unsere Fans uns in der Arena wieder anfeuern – diese Stimmung kenne ich ja noch gar nicht. Mein Dank geht an Ivo Grlic und auch an Pavel Dotchev, die mich absolut vom Weg des MSV überzeugt haben. Ich will diesen Weg weiter mit gehen, erst recht nach der komplizierten Rückrunde. Und ich bin überzeugt, dass wir eine starke Saison spielen werden.“

Zur neuen Saison wird Aziz Bouhaddouz seine Rückennummer wechsel. Bislang trug er die 39, künftig wird er mit der Elf auf dem Rücken auflaufen.

Grlic hat damit eine Schlüsselposition in der Offensive besetzt. Offen ist noch, für wen Vincent Vermeij künftig arbeiten wird. Der Vertrag des Niederländers läuft aus. Beide Angreifer zu halten, dürfte in finanzieller Hinsicht für den Spielverein schwierig sein, zumal Vermeij lukrative Angebote von anderen Klubs vorliegen haben soll.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben