3. Liga

MSV Duisburg hofft auf Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz

Lesedauer: 2 Minuten
Wird es am Sonntag für einen Einsatz beim MSV Duisburg reichen? Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz ist angeschlagen.

Wird es am Sonntag für einen Einsatz beim MSV Duisburg reichen? Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz ist angeschlagen.

Foto: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / Jürgen Fromme /firo Sportphoto

Duisburg.  Der Einsatz von Marvin Bakalorz am Sonntag steht beim MSV Duisburg auf der Kippe. Trainer Pavel Dotchev setzt auf Automatismen.

Am Donnerstagvormittag bestritten die Spieler des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg ihre zweite Trainingseinheit nach der corona-bedingten Zwangspause. MSV-Trainer Pavel Dotchev ist „froh, dass die Mannschaft wieder Fußball spielen kann“, wie er gegenüber Zebra-TV sagte.

Im Vorfeld der ersten Heimpartie gegen den TSV Havelse am Sonntag (13 Uhr) will der 55-Jährige die Belastung dosieren, seine Mannschaft nicht überfordern. Der Trainingsrückstand sei „nicht in drei Tagen zu kompensieren“. Dotchev ist aber zuversichtlich, am Sonntag eine schlagkräftige Truppe aufzubieten. In der kurzen Vorbereitungszeit geht es dem Deutsch-Bulgaren vornehmlich darum, dass die Mannschaft möglichst schnell zu den gewohnten Automatismen und Abläufen zurückfindet.

Der Coach hofft noch auf den erkälteten Marvin Bakalorz, der Einsatz von Julian Hettwer (Beschwerden an der Patellasehne) ist hingegen ausgeschlossen. Bakalorz nimmt in den Planungen der Meidericher eine entscheidende Rolle ein, er soll im defensiven Mittelfeld die Fäden ziehen. Den ursprünglichen Saisonstart vor zwei Wochen in Osnabrück hätte der 32-Jährige aufgrund einer Grippe verpasst. Sollte es bis Sonntag nicht reichen, wäre Neuzugang Niclas Stierlin der Kandidat für die Sechser-Position.

Duisburger Fans können Flutopfern helfen

Pavel Dotchev freut sich auf den Saisonstart – auch, weil er zum ersten Mal in seiner Amtszeit vor Zuschauern mit seiner Mannschaft in der Duisburger Arena antreten kann. Die Fans können nicht nur das Spiel schauen, sie können auch Gutes tun. Der neue Trikotsponsor Zoxs ruft die Fans auf, gebrauchte Elektronik-Artikel wie zum Beispiel Handys und Videospiele am Sonntag zur Arena mitzubringen. Das Re-Commerce-Unternehmen wird die Geräte aufbereiten und zugunsten der Flutopfer im Rahmen der Aktion „Deutschland Hilft“ verkaufen.

Neue Trikots des MSV Duisburg ab Freitag erhältlich

Die Fans haben zudem die Chance, das Spiel in den neuen Trikots zu verfolgen. Die Shirts sind ab Freitag, 10 Uhr, im Fanshop in der Schauinslandreisen-Arena und online erhältlich. Die Kunden können dabei wählen, ob sie auf dem Rücken den Sponsorschriftzug „Krohne“ oder den klassischen Duisburg-Schriftzug erhalten. Die Trikots kosten In den Kindergrößen 16 bis 164 59,90 Euro, in den Erwachsenen-Größen S bis 5XL 69,90 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben