Fußball

MSV Duisburg gewinnt das „Kurzspiel“ gegen Sprockhövel

U-19-Spieler Darius Ghindovean traf für den MSV.

U-19-Spieler Darius Ghindovean traf für den MSV.

Foto: Kerstin Bögeholz / Funke Foto Services GmbH

Duisburg.  In zweimal 35 Minuten gewann der MSV Duisburg das Testspiel gegen den Oberligisten TSG Sprockhövel mit 5:1. Gastspieler Anthony Syhre war dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als „gelungene Einheit“ kann der Fußball-Drittligist MSV Duisburg das Testspiel verbuchen, das die Zebras am Dienstagabend gegen den Oberligisten TSG Sprockhövel absolviert haben. Mit 5:1 (3:1) setzten sich die Meidericher in zweimal 35 Minuten durch.

Der MSV setzte einige U-19-Jungs ein – und Testspieler Anthony Syhre, der aktuell vertragslos ist, zuletzt aber für Fortuna Sittard in den Niederlanden kickte. Allzu große Erkenntnisse über die Leistungsfähigkeit des Abwehrspielers erbrachte das Spiel allerdings nicht. Dafür die Freude darüber, dass Arnold Budimbu, der nach seiner Verletzung das Training wieder aufgenommen hat, das 1:0 in der achten Minute erzielte. Er schloss eine schöne Kombination über Ahmet Engin und Petar Sliskovic ab. Kurz nach dem 2:0 von Sinan Karweina (14.) kam die TSG im Anschluss an eine Ecke durch Alperen Sahin zum 1:2-Anschluss (16.). Noch vor der Pause stellte U-19-Spieler Darius Ghindovean den alten Abstand wieder her. Per Doppelschlag in der 44. und 45. Minute markierten Max Jansen und Petar Sliskovic den 5:1-Endstand. Zwar verursachte Florian Brügmann einen Strafstoß, der jedoch folgenlos blieb. Emre Karaca schoss den Ball über das Tor (57.).

MSV: Deana (36. Brendieck) – Brügmann, Gembalies, Syhre, Schmeling – Ghindovean (36. Park), Jansen – Budimbu (55. Williams), Karweina, Engin – Sliskovic.

Tore: 1:0 Budimbu (8.), 2:0 Karweina (14.), 2:1 Sahin (16.), 3:1 Ghindovean (33.), 4:1 Jansen (44.), 5:1 Sliskovic (45.).

Besonderes Vorkommnis: Karaca (TSG) verschießt Foulelfmeter (57.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben