3. Liga

MSV Duisburg: Baby-Power soll Palacios nun beflügeln

Federico Palacios ist Vater einer Tochter geworden. Aktuell schuftet der Spieler des MSV Duisburg für sein Comeback.

Federico Palacios ist Vater einer Tochter geworden. Aktuell schuftet der Spieler des MSV Duisburg für sein Comeback.

Foto: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / Jürgen Fromme /firo Sportphoto

Duisburg.  Federico Palacios ist Vater einer Tochter geworden. Auf das Comeback beim MSV Duisburg muss er noch warten.

Beim 3:1-Sieg des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg gegen den VfB Lübeck am 31. Januar bejubelte Federico Palacios seinen Treffer zum 3:0 auf besondere Weise. Er packte den Ball unter sein Trikot und simulierte einen Babybauch. Der Nachwuchs ist nun da. Der Leihspieler vom Zweitligisten SSV Jahn Regensburg, der am Freitag 26 Jahre alt wird, ist jetzt stolzer Vater einer Tochter.

Nur zu gerne würde Federico Palacios beim nächsten Torjubel eine der gängigen Baby-Gesten nutzen. Sein Comeback bei den Zebras wird aber noch weiter auf sich warten lassen. Am Mannschaftstraining kann der offensive Mittelfeldspieler, der sich am 6. März beim 1:0-Sieg über 1860 München einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen hat, noch nicht teilnehmen. Vielleicht beflügelt ihn nun die Baby-Power.

Palacios schuftet derzeit individuell für die Rückkehr ins Team. Trainer Pavel Dotchev ist zuversichtlich, dass Winterneuzugang in dieser Saison noch eine Rolle spielen wird, will sich aber noch nicht auf einen Zeitpunkt festlegen. Dies gilt auch für Innenverteidiger Stefan Velkov, der sich nach einer Knöchel-Operation Schritt für Schritt ans Team heranarbeitet.

Duisburgs Konkurrent Kaiserslautern patzt

Der MSV trifft am Samstag auf den SV Waldhof Mannheim. MSV-Konkurrent 1. FC Kaiserslautern musste derweil am Mittwoch einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Im Nachholspiel gegen den FSV Zwickau reichte es nur zu einem 2:2. Zwickau erzielte in der fünften Minute der Nachspielzeit den Ausgleich. Die Roten Teufel stehen weiter auf Platz 18 und haben drei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer und sieben Zähler Rückstand zum MSV.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben