Skaterhockey

Mission Aufstieg: Ducks-Nachwuchs bereit für den Re-Start

Anton Ponomarev trifft in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 9:5 der Schüler im Testspiel gegen Menden. 

Anton Ponomarev trifft in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 9:5 der Schüler im Testspiel gegen Menden. 

Foto: Duisburg Ducks

Duisburg.  Schüler und Bambini der Duisburg Ducks starten in Kurzsaison 2020. Verband legt Aufstiegsregularien fest. Herren finden keinen Testspielgegner.

Testspiele laufen seit einiger Zeit – doch der eigentliche Re-Start im Skaterhockey steht am kommenden Wochenende an: Dann beginnt für die Schüler-Mannschaft der Duisburg Ducks die „Mission Aufstieg“. An der Kurzsaison nehmen – wie bereits gemeldet – nur die U-13-Schüler und die U-10-Bambini teil – alle anderen Teams bestreiten im Rest dieser Spielzeit nur noch Freundschaftsspiele. Wenn es denn dazu kommt – denn bei den Bundesliga-Herren sieht es derzeit schwierig aus. „Viele Teams wollen keine Testspiele mehr in diesem Jahr bestreiten, nachdem sie nicht für das Masters gemeldet haben“, so Herren-Trainer Gordon Kindler.

Die beiden „Wettkampf-Mannschaften“ scheinen aber bereit zu sein. Denn die Schüler haben das abschließende Testspiel gegen die Mendener Mambas, die in der 1. Liga beheimatet sind, mit 9:8 (4:3, 2:0, 3:5) gewonnen.

Erfolg gegen höherklassigen Gegner

„Wir haben zwar schon nach wenigen Sekunden ein Gegentor bekommen, aber davon hat sich das Team überhaupt nicht beeindrucken lassen“, berichtet Trainerin Sally Klöser. „Wir haben viele kleine Spieler, die dann einfach um die Gegner herum wuseln, keine Ruhe geben, mit allen Mann verteidigen, aber auch gut nach vorne spielen.“ Der Teamgeist spricht für die Mannschaft. „Da freut sich jeder für den anderen“, so Klöser. Gegen den klassenhöheren Gegner erzielten die Ducks gar zwei Unterzahltore, eines davon zum letztlich entscheidenden 9:5. „Felix Grotenhöfer hat im Tor überragend gespielt“, lobt Klöser. Es trafen Matti Gieseler (3), Sophie Mand (2), Anton Ponomarev, Phil Pörschke, Leandro Schulz und Jaden Wilson.

Derweil hat die Skaterhockey-Kommission ISHD den Modus festgelegt. Wie bereits bekannt, werden die Teams der 2. Liga West in drei Gruppen eingeteilt und spielen dort jeweils im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Die Gruppensieger ermitteln im Anschluss den Gesamtmeister, der schließlich in die 1. Liga aufsteigen wird. Die Saison beginnt für das Duisburger U-13-Team bereits am Samstag (13 Uhr, Halle Süd) mit einem Heimspiel gegen die Monheim Skunks.

Hoher Sieg für dezimierte Bambini

Derweil haben die Bambini ihr Testspiel gegen Menden mit 20:3 (3:0, 7:0, 10:3) gewonnen. „Dabei haben einige Spieler ins Schüler-Team hoch gespielt, andere wiederum haben wir nicht eingesetzt“, zeigte sich Klöser davon beeindruckt, dass die U-10-Mannschaft auch dezimiert nicht zu stoppen war. Die Tore erzielten Pierre Stahlberg (9), Henri Wolf (6), Anton Stricker (3), Felix Kindler und Henri Lutz. An sich sollten auch die Bambini am Samstag mit einem Heimspiel gegen die Düsseldorf Rams starten; der Gegner hat jedoch um eine Verlegung gebeten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben