Basketball

Ligen stehen fest: Dreimal Duisburg in geteilter Landesliga

Der WBV hat die Ligen für die kommende Saison eingeteilt.

Der WBV hat die Ligen für die kommende Saison eingeteilt.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die BG Duisburg-West trifft nach dem Abstieg auf die eigene Reserve und Nachbar Basket Duisburg. Frauen-Regionalliga mit 13 Teams.

Der Westdeutsche Basketball-Verband bereitet sich nach dem Abbruch der vergangenen Saison samt vermehrtem Aufstieg durch eine Wildcard-Regelung auf die nächste Spielzeit vor – wenngleich freilich unklar ist, ob sie pünktlich beginnen kann. Nachdem die Vereine die Möglichkeit hatten, auf mögliche Anwartschaften für höhere Spielklassen zu verzichten, steht nun die Ligeneinteilung fest.

Doppelstart dank zehn neuer Spieler

Im männlichen Bereich ist keine Duisburger Mannschaft mehr in der Oberliga vertreten, weil die BG Duisburg-West in die Landesliga abgestiegen ist – zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs war der Rückstand zum rettenden Ufer bereits zu groß, sodass die Spielgemeinschaft aus Homberger TV, Rumelner TV und VfL Rheinhausen nicht für eine Wildcard infrage kam. In der Landesliga trifft die BG West neben den Nachbarn von Basket Duisburg auch auf die eigene Reserve. Das war so nicht vorgesehen. „Wir haben aber zehn neue Spieler bekommen, die in anderen Vereinen nicht mehr zufrieden waren. Dieses Team hatte uns gefragt, ob es als unsere zweite Mannschaft spielen könne“, berichtet Vorstandsmitglied Patrick Grabow. Die Gruppe 4 der Landesliga besteht aus 15 Mannschaften und wurde als einzige Staffel von der Regionalliga bis zur Bezirksliga in zwei Gruppen geteilt. Nach der internen Vorrunde mit Hin- und Rückspiel geht es mit einer Meister- und Abstiegsrunde weiter. Die jeweils ersten Vier der Vorrundengruppe erreichen die Meisterrunde. Die Spiele gegen Teams der gleichen Gruppe werden in die Endrunden übernommen. In der Gruppe 7 der Bezirksliga spielen Basket II und die BG West III.

Damen in Regional- und Oberliga

Die höchstspielenden Teams im Seniorenbereich stellen die Damen beider Klubs. Die BG West ist wie gemeldet in die Regionalliga aufgestiegen, die nach dem Rückzug des RC Borken-Hoxfeld aus 13 Teams besteht. Hier steigen die letzten drei Teams ab. Grundsätzlich gilt für alle Ligen – mit Ausnahme der 1. Regionalliga der Herren –, dass die Teams ab Rang elf abwärts absteigen müssen. Die Basket-Damen gehen weiterhin in der Oberliga an den Start. Die beiden Reserve-Teams spielen in der Landesliga. Die Einteilung der Frauen-Bezirksliga erfolgt erst nach dem 15. September; hier sind aus Duisburg der VfvB Ruhrort/Laar, die Walsum Beavers Ellys und die BG West III vertreten.

Im Nachwuchs spielen die offene U 14 und die offene U 12 von Basket Duisburg in der Regionalliga, die weibliche U 16 in der 1. Regionalliga und die weibliche U 18 in der 2. Regionalliga, in der es auch zum Derby gegen de BG West kommt. In den Oberligen spielen folgende Teams: BG West: männliche U 18, weibliche U 18 II, männliche U 16, offene U 14, offene U 12, offene U 10; Basket: männliche U 16, offene U 10.

Die Seniorenligen mit Duisburger Beteiligung:

Männer; Landesliga 4, Gruppe A: Basket Duisburg, BG Duisburg-West, BG Duisburg-West II, VfL Merkur Kleve, BG Kamp-Lintfort III, TuS Rheinberg, TSV Viktoria Mülheim; Gruppe B: Schwarz-Weiß Essen III, Altenessener TV, PSV Wuppertal, Barmer TV II, Yu Baskets Wuppertal, SW Baskets Wuppertal III, TSG Solingen II, Remscheider SV.

Bezirksliga 7: Basket Duisburg II, BG Duisburg-West III, Weseler TV, TuS Rheinberg II, Sterkrade 69ers, Sterkrade 69ers II, TV Jahn Königshardt II, Mülheimer TG, Kettwiger TV, Altenessener TV II, Altenessener TV III, CroBaskets Essen.

Frauen; Regionalliga: BG Duisburg-West, DJK Frankenberg, Hürther BC, BG Bonn, Dragons Rhöndorf, BBZ Opladen II, Capitol Bascats Düsseldorf II, New Basket Oberhausen, VfL Astro Stars Bochum, Herner TC II, TSV Hagen, Citybasket Recklinghausen, TSVE Bielefeld.

Oberliga 1: Basket Duisburg, Telekom Baskets Bonn, DJK Südwest Köln, Rhein Stars Köln, Deutzer TV, BBZ Opladen III, SG Bergische Löwen II, TG Neuss II, Sterkrade 69ers, TuS Hilden, Barmer TV, VfL Astro Stars Bochum II.

Landesliga 3: Basket Duisburg II, BG Duisburg-West II, ART Düsseldorf, TV Grafenberg, Osterather TV, TG Neuss III, BG Shots Kaarst-Büttgen, Hülser SV, SV Kessel, BG Kamp-Lintfort, New Basket Oberhausen II, Mettmann-Sport.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben